Das Bread & Butter 2017

In Berlin, Lifestyle by Lisa

Genre:

Es ist wieder soweit: das Bread & Butter in Berlin findet wieder statt. Damit ist kein Mittagstisch im angrenzenden Restaurant gemeint, sondern ein alljährliches Fashion-, Music- und Food Event.

Es gibt einige Tage, die man sich in Berlin rot im Kalender anstreicht: Karneval der Kulturen, 1. Mai, Tag der deutschen Einheit und seit letztem Jahr auch die Bread & Butter Tage.

Das selbsternannte „Festival of Culture and Society“ steht ganz im Zeichen von neuen Trends und Streetwear. Die besondere Mischung aus Fashion, Music und Streetfood lockt Blogger und Schaulustige aus aller Welt an.

Berlin-Treptow landet zur Fashion-Show

Typisch Berlin wird die B&B nicht in einem hochmodernen Loft präsentiert, sondern auf dem Gelände der Arena Berlin. Die ehemalige Omnibushalle aus den 20iger Jahren passt genau zum Konzept.  Die Location  verleiht dem Event das authentische Flair, um Straßenbekleidung zu präsentieren. Die Prêt-à-porter-Richtung ist ein wichtiger Bestandteil der Social-Media-Szene und wird so direkt der angestrebten Zielgruppe präsentiert.

Das Motto diesen September: „BOLD“.

Beim Bread & Butter Panel machte Vivienne Westwood den Vorschlag, einfach dieses Jahr nichts einzukaufen. Wer es selbst als Designer nicht auf das Konsumveralten der potenziellen Kundschaft absieht, der muss tatsächlich mutig (engl.: bold) sein.

Seit der Entstehung 2001 als Fachmesse für Straßenbekleidung, steht die B&B als Leitfaden für aufkommende Trends der Alltagskleidung.
2016 übernahm Zalando das Konzept und zählte zunächst zum Teil der Berliner Fashion Week. Dieses Jahr geht die B&B als eigenständige Veranstaltung an den Start und setzt neue Trends für neue und altbekannte Marken.

Bread & Butter – Treffpunkt der Modemarken

Demnach lassen sich die „alte Hasen“ der Modewelt diese Tage nicht entgehen: adidas, Converse, Fila, Nike, Levi’s, Topshop und Jil Sander Navy werden mit Ständen vertreten sein.
Vor allem in den Bereichen Musik sind diese Saison einige Newcomer vertreten: Yung Hurn, Rin und Imaabs sorgen für einen neuen Sound. Genusstechnisch wird den Besuchern zwischen exquisiter asiatischer Sterneküche bis zur besten Eiscreme an nichts fehlen

Wer sich also nächstes Wochenende vom 1.9-3.9 von neuen Trends, Influencern, guter Musik und Streetfood inspirien lassen will, dann schnappt euch schnell eure Tickets und werdet BOLD.