Kultmucke.de | RSS Feed Berliner Musik-Magazin - Musik, Events und Berlin. 2016-06-29T09:57:46Z http://www.kultmucke.de/feed/atom/ WordPress Martin http://www.kultmucke.de/author/martin/ <![CDATA[Die Frau der vielen Gesichter: ANOHNI live]]> http://www.kultmucke.de/?p=45574 2016-06-29T09:57:46Z 2016-06-28T22:00:57Z Ein dickes, rotes Kreuz im Kalender verriet es bereits im Vorhinein: Wir waren derart gespannt auf den Auftritt von ANOHNI im Tempodrom, dass es mit einem heftigen Kribbeln in die Hallen des imposanten Veranstaltungsortes ging. Kaum eine Künstlerin hatte uns in diesem Jahr mehr überzeugen können, als es die transexuelle, ehemals als Antony Hegarty bekannte ANOHNI mit ihrem Album „Hopelessness“ ...

The post Die Frau der vielen Gesichter: ANOHNI live appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Ein dickes, rotes Kreuz im Kalender verriet es bereits im Vorhinein: Wir waren derart gespannt auf den Auftritt von ANOHNI im Tempodrom, dass es mit einem heftigen Kribbeln in die Hallen des imposanten Veranstaltungsortes ging. Kaum eine Künstlerin hatte uns in diesem Jahr mehr überzeugen können, als es die transexuelle, ehemals als Antony Hegarty bekannte ANOHNI mit ihrem Album „Hopelessness“ getan hatte. Doch ist die Sängerin in der Lage, den mahnenden und gleichzeitig hochgradig pulsierenden Charakter ihres aktuellen Meisterwerks auch auf die Bühne zu übertragen? Wir schauen auf einen fesselnden Konzertabend zurück.

Der stilistische Umschwung, der sich zwischen ANOHNIs bisherigen Platten und dem zuletzt erschienenen „Hopelessness“ erkennen lässt, wurde bereits ausgiebig in der Fachpresse diskutiert. Aus unserer Sicht zählt ANOHNIs Metamorphose vom gefeierten androgynen Gospelkönig hin zur gesellschaftskritischen Stroboskopdiva zu einer der spannendsten innerhalb der modernen Popkultur. Die 44-Jährige ist zum Inbegriff einer sozialkritischen Revoluzzerin geworden, die sich durch ein hohes Maß an Authentizität und wahrhaftiger Passion auszeichnet. Und genau dies lässt sich auch während ihrer rund 65-minütigen Berlinshow feststsellen.
Walzende, fast lautlose Beats bringen das Publikum zum Schweigen, während die riesige Leinwand in der Mitte der Bühne einen bunkerartigen Raum auszuleuchten beginnt, in dessen Innerem Naomi Campbell sich anmutig bewegt. Es handelt sich um Material von den Dreharbeiten zum Video für die Single „Drone Bomb Me“, welche ANOHNI bereits im Februar veröffentlicht hatte. Man könnte eine Stecknadel fallen hören, so gebannt schauen die Menschen auf das schwarz-weiße Bild und fahren jede einzelne Rundung von Campbells perfektem Körper ab. Dann verschwindet die farbige Schönheit und gibt die Sicht auf ein blutendes Gesicht frei – begleitet von dem Song „Hoplessness“, zu dem auch ANOHNI die Bühne betritt. Die Sängerin ist in ein weißes, wallendes Gewand gehüllt. Das Gesicht mit einem schwarzen Tuch bedeckt. Mehr wird sie an diesem Abend, zumindest optisch, nicht von sich preisgeben. Stellvertretend lässt ANOHNI ihre Zuschauer in zahlreiche weibliche Charaktergesichter blicken. Darunter auch langjährige Kolleginnen wie Kembra Pfahler und Johanna Constantine. Allesamt singen sie die Lyrics, die ANOHNI indes live und mit kristallklarer Stimme performt. Mit der Dezentrierung ihrer eigenen Person beschwört die Britin eine transzendente Grundstimmung herauf, von der die jubelnde Masse gar nicht genug bekommen kann.

ANOHNI live (2)

Ohne Unterbrechungen oder Zwischenbemerkungen nimmt das audiovisuelle Spektakel seinen Lauf. Selbstbewusst ignoriert ANOHNI derweil ihr musikalisches Vorleben als Antony Hegarty und präsentiert stattdessen sämtliche neue Tracks sowie eine Handvoll weiterer Stücke, bei denen es sich um B-Seiten zu „Hopelessness“ handeln dürfte. Wie bei einem gut funktionierenden Uhrwerk haken die einzelnen Teile der Setlist ineinander und streben einem großartigen Finale entgegen, das darin gipfelt, dass eine verhärmte, uralt und weise aussehende Frau sich und dem Publikum die Frage stellt, wohin es mit unserer Welt noch gehen wird. ANOHNI kniet derweil ehrfurchtsvoll vor ihr nieder.
Es endet ein Konzert, das man zweifelsohne als Kunstwerk bezeichnen kann. Ohne viel Klimbim, ohne Orchester oder Backgroundsänger, dafür aber mit der Hilfe zweier Programmierer und einem bis ins letzte Detail durchdachten Konzept, hat ANOHNI eine jener Shows erschaffen, die man sofort nach Verstummen der letzten Note noch einmal zurückspulen und erneut erleben möchte. Elektrisierend, politisch, schlicht phänomenal!

The post Die Frau der vielen Gesichter: ANOHNI live appeared first on Kultmucke.de.

]]>
1
Alex http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE <![CDATA[Event-Empfehlungen ab Montag 27.06.2016]]> http://www.kultmucke.de/event-empfehlungen-ab-montag-27-06-2016/ 2016-06-26T14:02:16Z 2016-06-26T14:02:16Z Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche.
Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 27.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche, die automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt wurden. Lasst es krachen!

Wir wünschen euch viel Spaß! Falls dein Event fehlt, dann trage es doch ein. oder checkt die aktuellen Gästelistenverlosungen. Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 27.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Martin http://www.kultmucke.de/author/martin/ <![CDATA[Festivalzeit!]]> http://www.kultmucke.de/?p=45507 2016-06-23T10:19:07Z 2016-06-23T09:20:31Z Durchnässte Zelte, Essen aus Büchsen und Dosen, verstaubte Kleidung, Sonnenbrände an den irrwitzigsten Stellen des Körpers – wir könnten uns nichts Schöneres vorstellen, um dem gähnenden Sommerloch ein Schnippchen zu schlagen. Die Festivalzeit hat wieder begonnen! In den letzten Jahren scheint es zu einem echten Volkssport geworden zu sein, von Mai bis September regelmäßig seine sieben Sachen zusammenzupacken, sich ein, ...

The post Festivalzeit! appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Durchnässte Zelte, Essen aus Büchsen und Dosen, verstaubte Kleidung, Sonnenbrände an den irrwitzigsten Stellen des Körpers – wir könnten uns nichts Schöneres vorstellen, um dem gähnenden Sommerloch ein Schnippchen zu schlagen. Die Festivalzeit hat wieder begonnen!

In den letzten Jahren scheint es zu einem echten Volkssport geworden zu sein, von Mai bis September regelmäßig seine sieben Sachen zusammenzupacken, sich ein, zwei, ja, teilweise sogar zwanzig oder dreißig Verbündete zu suchen und in die Ferne auszuziehen, um sich unter freiem Himmel der Liebe an der Musik, hochprozentigen Getränken und manchmal auch einander hinzugeben. Der Dschungel aus potenziellen Festivals ist mittlerweile derart undurchdringlich geworden, dass ein kleiner Wegweiser durch die wildwuchernde Veranstaltungslandschaft definitiv von Vorteil sein kann. Nach dem Feel Festival und dem von uns präsentierten By The Lake Festival möchten wir euch deshalb noch ein paar weitere lohnenswerte Pilgerstätten in und um Berlin vorstellen. Passend dazu verlosen wir übrigens Tickets und prall gefüllte Merch-Pakete.


MeltMELT! Festival // 14. bis 18.07.2016 // Ferropolis // Melt! Booking

Zum Dahinschmelzen! Indietronica trifft auf Eisen und Stahl. Mit seiner einzigartigen Kulisse zählt das MELT! bereits seit Jahren zu den absoluten Höhepunkten einer jedweden Festivalsaison und kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Im Herzen des ehemaligen Tagebaus Golpa-Nord gelegen bietet die fiktive Stadt Ferropolis dabei die perfekten Rahmenbedingungen für Auftritte des Who-Is-Who der Independent- und Electrobranche. Während es sich tagsüber hervorragend am Gremminer See oder im nahegelegenen Städtchen Gräfenhainichen entspannen lässt, warten spätestens ab dem frühen Abend zahlreiche spannende Acts auf die Besucher des MELT! Festivals. Von A wie Alt-J bis Z wie Zoot Woman war in den bisherigen Line-Ups fast alles vertreten, was Rang und Namen hat. Auch 2016 können die Veranstalter wieder mit einer explosiven Mischung aus Rockbands und umjubelten DJs überzeugen. Trotz einer maximalen Auslastung von 20.000 Besuchern hat das Festival seinen intimen Charme bis heute nicht verloren, was auch auf die geschickte Anordnung der Bühnen, zwischen Kränen und alten Lagerhallen, zurückzuführen ist. Drei Tage voller unvergesslicher Erinnerungen warten auf euch!

Unsere Highlights:
Tame Impala, M83, Jamie xx, Peaches, Say Yes Dog, Drangsal, Modeselektor, Gold Panda, Tiga, Helena Hauff, Maya Jane Coles, Boys Noize, Two Door Cinema Club, CHVRCHES, Digitalism

Wir verlosen 1×2 Festivalpässe. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „MELT! Festival“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 30.06.2016 an martin@kultmucke.de.


Alinae Lumralínæ lumr // 26.08. bis 28.08.2016 // Storkow

Als Berliner besitzt man leider oft eine recht zentralisierte Sicht auf seine Heimat. Doch lohnt sich der Blick über die Stadtgrenzen hinaus. Andernfalls würde man nämlich solch spannende Events wie das alínæ lumr verpassen. Im beschaulichen Storkow, jener niedersorbischen Kleinstadt im Landkreis Oder-Spree, wird das alínæ lumr vom 26. Bis 28. August 2016 zum bereits zweiten Mal stattfinden. Wie kein anderes Festival bezieht es dabei seinen Austragungsort mit ins Programm ein. Die Bühnen, auf denen das mit viel Sorgfalt und Liebe zum Detail ausgewählte Line-Up zu bestaunen sein wird, sind quer über die ganze Stadt verteilt. Ausstellungen sowie Spazierpfade laden zudem dazu ein, sich in Lieblichkeit des brandenburgischen Idylls zu vergucken, während regionale Köstlichkeiten den Gaumen verwöhnen und man nachts beim Zelten einen echten Sternenhimmel geboten bekommt – ein Phänomen, das Berliner kaum noch kennen dürften. Das alínæ lumr ist vielleicht nicht eins der größten, definitiv aber eins der bezauberndsten Festivals, die die aktuelle Saison zu bieten hat.

Unsere Highlights:
Zoot Woman, Liima, KEØMA, Pascal Pinon, Federico Albanese, Einar Stray Orchestra, Fenster

Wir verlosen 1×2 Festivalpässe. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „alínæ lumr“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 15.07.2016 an martin@kultmucke.de.


Pop-KulturPop-Kultur // 31.08. bis 02.09.2016 // Berlin-Neukölln

Was einst die Berlin Music Week war, ist heute das Pop-Kultur Festival. Nach seiner erfolgreichen Erstauflage im letzten Jahr wird das grenzübergreifendste aller Festivals Ende August in unsere Hauptstadt zurückkehren. Statt im Berghain, in dem das Pop-Kultur 2015 seine Premiere feierte, werden die Besucher dieses Mal gleich in mehreren Locations willkommen geheißen. Ob SchwuZ, Kultstätte KELLER, Huxleys Neue Welt, das Passage-Kino, das Kaffeehaus Prachtwerk oder der entzückende Heimathafen – die verschiedenen Neuköllner Venues dienen allem voran einem Zweck: Dem interdisziplinären Austausch. Neben Live-Konzerten bietet das Pop-Kultur Talk-Runden, Lesungen, Performances, legt ein besonderes Augenmerk auf die Förderung des akustischen Nachwuchses, wie es früher das Showcase-Festival First We Take Berlin tat, und führt Künstler, Presse sowie Musikbegeisterte jeglicher Couleur zusammen – auch über nationale Schranken hinweg. Interessierte können sich ihren Timetable ganz individuell auf der Website des Festivals zusammenstellen, beziehungsweise dort auch Tickets für einzelne Shows erwerben.

Unsere Highlights:
Mogwai, KEØMA, Zola Jesus, Roosevelt, Missincat, Phoebe Killdeer and The Shift, Matthew Herbert, Brandt Brauer Frick, Cat’s Eyes, Liars, Ezra Furman, ABRA, PINS, Algiers

Wir verlosen 2×2 Tickets für die Shows von Roosevelt und Brandt Brauer Frick. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Pop-Kultur“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 30.06.2016 an martin@kultmucke.de.


Melodica FestivalMelodica Festival // 03. bis 04.09.2016 // Birgit&Bier

Wem der Trubel großer Festivals schnell zu viel wird, für den dürfte das Melodica Festival eine wunderbare Alternative darstellen. Aus dem Gedanken eines internationalen Künstlernetzwerks erwachsen, stellt es seit seiner Gründung einen Garanten für intime Songwriter-Performances dar. Und das nicht nur in Berlin, sondern in aller Herren Länder. Den Dreh- und Angelpunkt der kommenden Ausgabe in der Spreemetropole bildet das Birgit&Bier, unweit der beliebten Stralauer Halbinsel. Wie auch in den vergangenen Jahren verzichten die Macher des Melodica Festivals wieder auf feste Eintrittspreise, nehmen allerdings dankend Spenden entgegen, um Künstler und Beteiligte für aufgekommene Kosten entschädigen und auch zukünftig weitere Events veranstalten zu können. Über die bereits angekündigten Gäste hinaus dürfen sich Neugierige auch 2016 auf zwei Secret-Acts freuen, die bis kurz vor ihren Auftritten geheim gehalten werden. Es bleibt spannend!

Line-Up:
Meadows, Paula Tebbens, Bernhard Eder, Luckless, Ian FisherTown of Saints, Tim Neuhaus & The Cabinet, Daiana Lou (+ zwei weitere Secret-Acts)

Wir verlosen 2 Festivalpakete, inklusive Beutel, Buttons, Aufklebern, Plakat und zwei Alben von Künstlern aus dem Line-Up. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Melodica Festival“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 15.07.2016 an martin@kultmucke.de.


LollapaloozaLollapalooza Berlin // 10. bis 11.09.2016 // Treptower Park // Melt! Booking

Es kommen nicht nur schlechte Sachen aus Amerika nach Europa herübergeschwappt. Bestes Beispiel: Das Lollapalooza. Ursprünglich als Höhepunkt der Abschiedstour seiner Band Jane’s Addiction gedacht, legte deren Sänger Perry Farrell 1991 den Grundstein für das bunte Treiben, dessen Wurzeln klar im Alternative, Rock und Punk zu verorten waren. In den Folgejahren keimten Ableger in Südamerika und 2015 auch erstmals einer in Berlin auf. Die Spreemetropole zeigte sich bei seiner Auffassung des Festivals etwas moderater als die Kollegen in Übersee und versuchte, mit der Zusammenstellung seines Line-Ups eine recht breite Masse anzusprechen. Aus unserer Sicht macht genau das den Reiz des Lollapaloozas aus. Es ist ein glühender Schmelztiegel unterschiedlichster Lebensauffassungen, wehrt sich gegen jegliche elitäre Tendenzen und stellt ein gutes Gefühl in den Vordergrund seiner Philosophie. Als Austragungsort des mit imposanten Headlinern ausstaffierten Festivals fungiert 2016 der geschichtsträchtige Treptower Park. So bunt wie das Logo des Lollapaloozas verspricht auch das Wochenende zu werden, das uns in diesem Zuge Anfang September erwartet. Neben den musikalischen Performances erwarten die Besucher erneut zahlreiche Aktionen, die es zu entdecken gilt. Wir sagen: Sonnenbrille aufsetzen, Konfetti in die Hosentasche packen und HIN DA!

Unsere Highlights:
Radiohead, Major Lazer, Róisín Murphy, New Order, Milky Chance, James Blake, Aurora, Jagwar Ma

Wir verlosen ein Festivalpaket, inklusive Beutel, Cappy und T-Shirt (Größe M). Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Lollapalooza“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 15.07.2016 an martin@kultmucke.de.

Listen: Festivalzeit

The post Festivalzeit! appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Alex http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE <![CDATA[Event-Empfehlungen ab Montag 20.06.2016]]> http://www.kultmucke.de/event-empfehlungen-ab-montag-20-06-2016/ 2016-06-19T14:02:22Z 2016-06-19T14:02:22Z Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche.
Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 20.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche, die automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt wurden. Lasst es krachen!

Wir wünschen euch viel Spaß! Falls dein Event fehlt, dann trage es doch ein. oder checkt die aktuellen Gästelistenverlosungen. Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 20.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Martin http://www.kultmucke.de/author/martin/ <![CDATA[Schwerelos: AIR veröffentlichen ihre Anthologie „Twentyears“]]> http://www.kultmucke.de/?p=45469 2016-06-14T09:30:21Z 2016-06-13T15:14:01Z Best-Ofs waren früher einmal das, was heute Spotify-Playlists sind. Sie filtrieren die Essenz der Diskografie eines Künstlers oder einer Band und geben – mal mehr und mal weniger handverlesen – einen Eindruck über deren Gesamtwerk. Mit „Twentyears“ veröffentlichte letzten Freitag auch das Dream-Pop-Urgestein AIR seine Anthologie. 20 Jahre Liebe, Fantasie und Träume – 20 Jahre AIR. Kaum zu glauben, dass ...

The post Schwerelos: AIR veröffentlichen ihre Anthologie „Twentyears“ appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Best-Ofs waren früher einmal das, was heute Spotify-Playlists sind. Sie filtrieren die Essenz der Diskografie eines Künstlers oder einer Band und geben – mal mehr und mal weniger handverlesen – einen Eindruck über deren Gesamtwerk. Mit „Twentyears“ veröffentlichte letzten Freitag auch das Dream-Pop-Urgestein AIR seine Anthologie.

AIR20 Jahre Liebe, Fantasie und Träume – 20 Jahre AIR. Kaum zu glauben, dass die Anfänge des französischen Duos bereits zwei Dekaden zurückreichen sollen. Wer zu Songs wie „All I Need“ oder „Le Soleil Est Près De Moi“ seinen ersten Liebeskummer verarbeitete, der dürfte sich just in diesem Moment recht alt fühlen. Nur war es tatsächlich 1995, als Nicolas Godin und Jean-Benoît „JB“ Dunckel den Grundstein für ihre beeindruckende Karriere legten. Ihr Debüt „Moon Safari“ (1998) zählt noch heute zu den wichtigsten Alben der elektronischen Musikgeschichte und wurde zu einer Art auditiver Bibel für viele andere Acts sowie deren Soundentwicklungen. AIR schafften es, mit jeder ihrer Veröffentlichungen akustische Maßstäbe zu setzten. Ob der Soundtrack zu Sofia Copollas „The Virgin Suicides“, die Reflexions-EP „Premiers Symptômes“, das mit Gastsängern wie Beck eingespielte „10.000 HZ Legend“, das phänomenale „Talke Walkie“, die beiden letzten LPs „Pocket Symphony“ und „Love 2″ oder ihre Stummfilmvertonung „Le Voyage De La Lune“ – die Kritik feierte jedes einzelne von Dunkel und Godin produzierte Werk, als handele es sich dabei um feinsten Goldstaub. „Twentyears“ zeichnet nun die Spuren, die AIR im Laufe der Zeit hinterlassen haben, mit viel Liebe nach und präsentiert auserwählte Glanzstücke ihrer Experimentierfreude. Neben 16 Klassikern und dem eigens für diesen Release geschriebenen Stück „Land Me“  lassen sich auf den Deluxe-Versionen von „Twentyears“ zudem zahlreiche weitere Tracks finden, die man selbst als langjähriger AIR-Hörer noch nicht zu Ohren bekommen haben dürfte. Allem voran handelt es sich dabei um Raritäten, unveröffentlichte Klangperlen aus den Schatzkammern der beiden Klangfilous, Remixe, Live- und Alternativversionen bekannter Songs.
Nachdem es zuletzt ruhiger um AIR geworden ist, und Godin und Dunckel sich auf ihre Solokarrieren sowie andere Projekte fokussiert haben, bleibt zu hoffen, dass „Twentyears“ nicht als Statement zum Ende ihrer außergewöhnlichen Bandgeschichte verstanden werden soll.

Steckbrief

Künstler: AIR

Platte: „Twentyears“

Musiklabel: Warner Music

Veröffentlichung: 09.06.2016

Mucke: Dream-Pop, Chill-Out, Electronica, Indie, Downtempo

Hitverdächtig: Bei einem Best-Of-Album wie AIRs „Twentyears“ ist jeder Song ein Treffer. Ein Treffer direkt ins Herz seiner Hörer.

Klingt nach: AIR – und zwar unverwechselbar. Musik zum Entschwinden in ein Traumreich – sanft und sorgfältig zusammengeschustert.

Kult: Seit nunmehr 20 Jahren sind AIR Kult. Daran dürfte sich auch in Zukunft nichts ändern, wie „Twentyears“ gekonnt zu unterstreichen weiß.

Reinhören

The post Schwerelos: AIR veröffentlichen ihre Anthologie „Twentyears“ appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Alex http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE <![CDATA[Event-Empfehlungen ab Montag 13.06.2016]]> http://www.kultmucke.de/event-empfehlungen-ab-montag-13-06-2016/ 2016-06-12T14:02:26Z 2016-06-12T14:02:26Z Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche.
Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 13.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche, die automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt wurden. Lasst es krachen!

Wir wünschen euch viel Spaß! Falls dein Event fehlt, dann trage es doch ein. oder checkt die aktuellen Gästelistenverlosungen. Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 13.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Hasan <![CDATA[Die schönsten Open Air Spots zur EM ]]> http://www.kultmucke.de/?p=45445 2016-06-10T13:31:20Z 2016-06-09T22:55:47Z EM Public Viewing – Was gibt es Schöneres, als bei strahlender Sonne, nem kühlen Pils inner Hand und ner Bratwurst inner anderen, 22 Halunken beim Fußball spielen zuzuschauen? Genau, gar nichts!! Aus diesem Grund haben wir euch die Map mit den schönsten und kultigsten Public-Viewing Spots für die EM rausgesucht. Ob romantisch in der Zitadelle Spandau, über den Dächern Berlins im Klunkerkranich oder mit Strand-Feeling ...

The post Die schönsten Open Air Spots zur EM <3 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
EM Public Viewing – Was gibt es Schöneres, als bei strahlender Sonne, nem kühlen Pils inner Hand und ner Bratwurst inner anderen, 22 Halunken beim Fußball spielen zuzuschauen? Genau, gar nichts!!

em public-viewing-berlin alten-foersterei-waehrend-wm-2014-europameisterschaft-2016-frankreich-orte-plaetze-gemeinsamen-fussballgucken-fuellen-194349Aus diesem Grund haben wir euch die Map mit den schönsten und kultigsten Public-Viewing Spots für die EM rausgesucht. Ob romantisch in der Zitadelle Spandau, über den Dächern Berlins im Klunkerkranich oder mit Strand-Feeling in Charlie’s Beach: für jede Stimmung ist was dabei! Ganz nebenbei haben wir noch die kultigsten Spiele für euch rausgesucht, damit ihr ja nicht die Highlights dieser EM verpasst. Ach….wie schön kann doch das Leben sein^^ EM Public Viewing Berlin free Fanmeile Geheimtipp 

(c) Berliner Zeitung

(c) Berliner Zeitung

EM Public Viewing Berlin free Fanmeile Geheimtipp 

Das sind die EM-Gruppen im Überblick

Gruppe A            –              Albanien  ¤  Frankreich  ¤  Rumänien  ¤    Schweiz                        (1.Platz) und  (2. Platz)

(c) dpa - Bildfunk

(c) dpa – Bildfunk

Gruppe B             –             England  ¤  Russland  ¤  Wales  ¤  Slowakei

Gruppe C             –             Deutschland  ¤  Nordirland  ¤  Ukraine  ¤  Polen                   

Gruppe D             –             Spanien  ¤   Tschechien  ¤   Türkei  ¤   Kroatien

Gruppe E             –             Belgien  ¤   Italien  ¤   Irland  ¤   Schweden

Gruppe F             –             Portugal  ¤   Island  ¤   Österreich  ¤   Ungarn

Obwohl wir nicht unbedingt für unsere Fußball-Tipps bekannt sind, haben wir es trotzdem gewagt und präsentieren euch stolz unsere kultigen Must-Watch Spiele!! Wer diese verpasst, hat den Kult-Status nicht verdient und sollte gleich zu Hause bleiben.

Samstag, 11. Juni 2016
21.00 Uhr: England – Russland (Marseille)             „geil!“

Montag, 13. Juni 2016
21.00 Uhr: Belgien – Italien (Lyon)                   „mega gut!“

Donnerstag, 16. Juni 2016
21.00 Uhr: Deutschland – Polen (Paris, St. Denis)               „Klassiker!“

Samstag, 18. Juni 2016
21.00 Uhr: Portugal – Österreich (Paris, Parc des Princes)                „Daayuuum!“

Sonntag, 19. Juni 2016
21.00 Uhr: Schweiz – Frankreich (Lille)                       „Oh ouiiiii!“

Dienstag, 21. Juni 2016
21.00 Uhr: Kroatien – Spanien (Bordeaux)                      „Bombastisch!!“

Samstag, 25. Juni 2016

19.00 Uhr: PowerPoint-Karaoke OPEN AIR             „Der Hammer!!“

Möge der Kultigste gewinnen <3

EM Public Viewing Berlin free Fanmeile Geheimtipp 

The post Die schönsten Open Air Spots zur EM <3 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Alex http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE <![CDATA[Event-Empfehlungen ab Montag 06.06.2016]]> http://www.kultmucke.de/event-empfehlungen-ab-montag-06-06-2016/ 2016-06-05T14:02:22Z 2016-06-05T14:02:22Z Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche.
Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 06.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Unsere Event-Empfehlungen für die kommende Woche, die automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt wurden. Lasst es krachen!

Wir wünschen euch viel Spaß! Falls dein Event fehlt, dann trage es doch ein. oder checkt die aktuellen Gästelistenverlosungen. Die Event-Empfehlungen werden automatisch aus den beliebtesten Events auf unserer Seite ermittelt. Was kultig ist, entscheidest nur du.

The post Event-Empfehlungen ab Montag 06.06.2016 appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Alex http://www.youtube.com/watch?v=Eh44QPT1mPE <![CDATA[Festivals: Erinnerungen gehen – Bilder bleiben]]> http://www.kultmucke.de/?p=45371 2016-05-31T18:01:18Z 2016-05-31T17:59:04Z Der letzte Akkord erklingt durch die warme Sommerluft, du trinkst dein Bier leer und packst deine zerstreut Sachen in den Rucksack. Schon bald werden dich nur noch die verblassten Bänder an deinem Arm an die Stimmung des Festivals erinnern. Und auch die werden sich früher oder später verabschieden. Das muss nicht sein! Denn die Bilder im Kopf verblassen zwar mit ...

The post Festivals: Erinnerungen gehen – Bilder bleiben appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Der letzte Akkord erklingt durch die warme Sommerluft, du trinkst dein Bier leer und packst deine zerstreut Sachen in den Rucksack. Schon bald werden dich nur noch die verblassten Bänder an deinem Arm an die Stimmung des Festivals erinnern. Und auch die werden sich früher oder später verabschieden.
Das muss nicht sein! Denn die Bilder im Kopf verblassen zwar mit den Jahren, doch die Erinnerung, festgehalten in Bildern, lässt sich immer wieder aufs Neue aufrufen und versetzt dich zurück in die Momente der Unbeschwertheit. Und bald ist es wieder soweit: Der Festivalsommer naht. Und für alle, die danach wieder in Erinnerungen schwelgen oder sehen wollen, was sie verpasst haben, haben wir die schönsten Festivalfotografien aus der letzten Saison zusammengestellt. Zusätzlich helfen dir unsere 3 Tipps für die perfekten Festivalfotos, damit du deine einzigartigen Momente festhalten kannst.

Feel Festival Summerjam

1. Smartphone Hacks
Mit deinem Smartphone kannst du ganz einfach richtig gute Erinnerungsfotos schießen. Verwackelte Fotos meidest du, indem du dir angewöhnst, dein Smartphone immer mit beiden Händen im Querformat zu halten. Nutze die Bilder-Serien-Funktion, um hinterher den besten Schnappschuss auszusuchen. Zoome nicht, sondern gehe näher an dein Objekt heran und bei Einbruch der Dunkelheit werden die meisten Fotos sowieso nichts – also Handy weg und tanzen gehen!

 
2. Speicherplatz sparen
Um den Speicher deines mobilen Endgeräts zu schonen, kannst du zwar die Auflösung deiner Kamera verringern, büßt dafür aber auch an Bildqualität ein. Besser: Verändere die JPG-Komprimierung. So kannst du entweder über deine Smartphone- Einstellungen oder über eine geeignete App deine Erinnerungsfotos verkleinern, ohne dass die Auflösung verschlechtert wird.

 
3. Fang die Magie ein
Der Blick auf die Menschenmenge während eines Gigs lohnt sich: Suche nach Motiven, Menschen und Situationen, die die Stimmung für dich widerspiegeln. Nimm einzelne Personen in den Fokus, sei aufmerksam für emotionale Momente. Festivals bringen nicht nur internationale Stars, sondern auch Menschen zusammen, die ihre Leidenschaft für Musik und die ganz besondere Atmosphäre teilen. Daher: Fokussiere dich nicht zu sehr auf die Hauptacts auf der Bühne, sondern lasse deinen Blick und deine Linse auch über die Menschen wandern, die mit dir die besonderen Momente erleben.

Und wenn du deine Erinnerungen alle an einem Ort aufbewahren möchtest, empfehlen wir dir den Cewe-Fotoservice. Dort gibt es Fotobücher, mit denen du Jahr für Jahr deine individuelle Festival-Story festhalten und immer wieder neu erleben kannst.

So kannst du nun beruhigt deinen Arm von Bändchen befreien und im Winterblues in Erinnerungen schwelgen – bis zum nächsten Festivalsommer.

Text: Lene Raaf

The post Festivals: Erinnerungen gehen – Bilder bleiben appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0
Fräulein Frutkoff <![CDATA[THE BRIDGE TO YESTERDAY]]> http://www.kultmucke.de/?p=45362 2016-06-01T06:57:20Z 2016-05-31T16:06:29Z Heute versuche auch ich eine Brücke zu gestern zu schlagen: Mein Music Monday am Dienstag – The Bridge To Yesterday. Die zwei Berliner Musikfreunde Mr. Nylson und Achim Funk, ihres Zeichen Beatmaker, DJs und Produzenten von satten Hip-Hop-Sounds haben erst vor gut einem Monat dieses gemeinsame Langzeitprojekt abgeschlossen und sich damit nach mehr als 3 Jahren emsigen Schaffens einen kleinen ...

The post THE BRIDGE TO YESTERDAY appeared first on Kultmucke.de.

]]>
Heute versuche auch ich eine Brücke zu gestern zu schlagen: Mein Music Monday am Dienstag – The Bridge To Yesterday. Die zwei Berliner Musikfreunde Mr. Nylson und Achim Funk, ihres Zeichen Beatmaker, DJs und Produzenten von satten Hip-Hop-Sounds haben erst vor gut einem Monat dieses gemeinsame Langzeitprojekt abgeschlossen und sich damit nach mehr als 3 Jahren emsigen Schaffens einen kleinen Traum erfüllt. Mit Unterstützung von vielen großartigen Menschen, die an sie und ihr Projekt glaubten und glauben, durften sie ihre Ideen, auditiven Schnipsel und melodischen Gedankenfetzen der letzten Jahre zu einzigartigen Tracks verwurschteln und auf einem wunderbaren Album veröffentlichen.

Mr. Nylson verriet mir, dass die Platte neben ein paar auserwählten Stücken aus der Zeit, in der Achim Funk den Boom Bap für sich entdeckte, auch ein paar fast vergessene Schmankerl, welche die beiden aufpoliert und mit ihrer Handschrift versehen haben, enthält. Manche Stücke waren „so von gestern“, dass die Originalaufnahmen nur auf Kassette existierten. Das ursprünglich als Tape (Kassette) geplante Album, was auch mit 50 Kopien als eben solches released wurde, wurde letztlich dann doch auch für das Ritzen in schwarzes Gold gemastert. Die Scheibe war bzw. ist jedoch so heiß (-begehrt), dass von der limitierten Pressung von 400 Stück nach gut 4 Wochen keine mehr übrig ist und bereits in den Händen der stolzen Besitzer liegt. So auch in meinen.

The Bridge To Yesterday by Achim Funk & Mr.Nylson, Music Monday, Kultmucke, BerlinJedes Stück ist eine kleine Reise. Eine Reise in die Vergangenheit – persönlich und tief. Zeitgleich lässt kein Track die Beine ruhig stehen oder gar den Nacken einfrieren, sondern lädt auf einen extraordinären Tanz ein, der vor Leichtfüßigkeit, Sonne und Lebensfreude nur so strotzt. Hip-Hop trifft Soul, Rap trifft Instrumental, Boom Bap trifft Funk. Beats für die Sinne, ein Tape fürs Herz, das zum Mitwippen einlädt und quasi automatisch zum Grooven verführt. Einfach göttlich!

Often you cross new bridges in life,
but sometimes you look back in the past…
the bridge to yesterday.

The Bridge To Yesterday by Achim Funk & Mr.Nylson, Music Monday, Kultmucke, BerlinTrotz bereits ausverkauften Vinyls und Tapes feiern die beiden mit einer DJ begleiteten MPC- Show im Rahmen der kommenden Das Zündet Sause am Samstag, 04.06.2016 um 23:00 Uhr im Humboldthain ihren Recordrelease und laden euch herzlichst dazu ein. Alle weiteren Infos findet ihr hier im Facebook-Event.

Wer nicht bis zur Nachpressung, die aufgrund der großen Nachfrage schon in Arbeit ist, warten möchte oder keinen Plattenspieler besitzt, kann gerne schon heute das digitale Album via Bandcamp ergattern. Egal für welches Medium ihr euch entscheidet, ich kann nur versprechen: Ihr werdet es nicht bereuen! Get the funk & feel the soul!

Enjoy & Support!
Euer Fräulein Frutkoff

The post THE BRIDGE TO YESTERDAY appeared first on Kultmucke.de.

]]>
0