View Post

Kultverdächtige Neuinterpretationen: Waiting

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Genre:

Reba Hasko ist der rote Faden, der sich durch unsere Kolumne „Kultverdächtig“ zieht wie ein stilles Leitmotiv. Sie war es, mit der die Artikelreihe ihren Anfang nahm und auch sie war es, die stets und ohne Zögern ihren Beitrag zu all den Vorhaben ablieferte, die im Rahmen von „Kultverdächtig“ realisiert wurden – zum Beispiel unsere Weihnachtsspecials, die Compilations „Kultverdächtig I“ …

View Post

Read + Listen: Vittoria Fleet, Fangirls & Jim Hickey

In Berlin by Martin

Lange schon hatten wir den Plan, einen Abend zu organisieren, an dem sich mehrere Acts aus unserer Kolumne „Kultverdächtig“ die Bühne teilen würden. Doch wie es leider allzu oft ist, verlor sich diese Idee im Laufe der Zeit aufgrund gut gefüllter Schreibtische und etlicher anderer Dinge, die es stattdessen zu tun galt – bis schließlich eine Anfrage an uns herantrat. …

View Post

Kultverdächtige Neuinterpretationen: Take It Easy

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Genre:

Nimm es nicht so schwer, bleib locker – das ist die Botschaft von Kitty Solaris Track „Take It Easy“. Und genau diese Grundaussage war es auch, die Marta Collica, eine Hälfte des italienisch-neuseeländischen Duos Sepiatone, dazu bewog, sich eben diesen Song auszusuchen, um ihn in einer Aufnahmesession für unsere Rubrik „Kultverdächtige Neuinterpretationen“ neu einzuspielen. Vorsichtig bearbeitet und dadurch nur umso …

View Post

Kultverdächtige Neuinterpretationen: Never Been Away

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Genre:

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Kitty Solaris ist nicht nur Sängerin und Songwriterin, sondern schmeißt nebenbei auch noch ihr eigenes Label. Vor Jahren nahm sie dort das Duo Sepiatone, bestehend aus Marta Collica und Hugo Race, unter Vertrag, mit dem Solaris Empire, wie die Plattenfirma heißt, in der Folgezeit ein paar schöne Erfolge feiern …

View Post

Ein Schwank aus dem Leben und Wirken der Frau Torrini

In Interview, Musik by Martin

Genre:

Es gibt Ereignisse und Begegnungen, die etwas tief in uns anzustoßen vermögen. Die Räder in Bewegung setzen, welche unsere Handlungen und Entscheidungen nachhaltig beeinflussen. Als wir Emiliana Torrini 2014 erstmals zum Interview in Berlin trafen, geriet zeitgleich ein Stein ins Rollen, der die Isländerin in der Folgezeit auf eine spannende Reise schicken sollte. Statt sich in den letzten Jahren weiter …

View Post

Read + Listen: Joy Wellboy (2)

In Berlin by Martin

Sprache ist ein wesentlicher Teil von uns. Sie verleiht uns Ausdruckskraft, dient uns als Schlüssel zur Kommunikation und somit auch als Zugang zur Welt. Das belgische Duo Joy Wellboy hat an ihrem Bund die Schlüssel zu gleich mehreren Türen hängen. Mit „Les Pieds Dans La Merde, La Tête Dans Les Étoiles“ öffnen Joy und Wim das Tor zu ihrer Vergangenheit, …

View Post

Kultverdächtige Neuinterpretationen: Elli

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Genre:

Manche Dinge sind unausweichlich, drängen sich förmlich auf oder können einfach nicht von der Hand gewiesen werden. Was wäre zum Beispiel naheliegender, als dass der Berliner Songwriter Allie den Track „Elli“ von Peter Piek für „Kultverdächtige Neuinterpretationen“ covert? Richtig! Nichts! Und deswegen tat er das auch. Gleichzeitig verbeugt sich Allie damit vor seinem Leipziger Kollegen und dessen Werk. Warum hast …

View Post

Read + Listen: Rhonda

In Berlin by Martin

Genre:

Berlin hat den Fernsehturn, ein international hoch geschätztes Nachtleben und dank eines ehemaligen Bürgermeisters auch den unvergleichlichen Stempel „arm aber sexy“ aufgedrückt bekommen. Was unsere Spreemetropole jedoch nicht hat, ist eine Band wie Rhonda. Und deswegen haben wir bei Kultmucke uns entschieden, das Fünfergespann einfach zu uns zu holen. Retromanie hin oder her, ein Trend ist immer nur so gut …

View Post

Read + Listen: Jennie Abrahamson (2)

In Berlin by Martin

Schweden ist und bleibt das Land der Hitlieferanten. Zu diesen zählt auch Jennie Abrahamson, die mit der Single „Hard To Come By“ ihren internationalen Durchbruch feierte. Bei uns untermalt der Song seit Jahren die TV-Spots eines namenhaften Sektherstellers. Dass Jennie Abrahamson und ihre Musik zu wesentlich mehr als der auditiven Verschönerung von Werbefilmen taugen, wird deutlich wenn man sich quer …