View Post

Listen Up: Nakhane

In Berlin, Musik by Joseph

Genre:

Nakhanes Sound ist nicht ganz einfach zu kategorisieren, dafür aber einzigartig. In der Musik des südafrikanischen Talents verbinden sich experimentelle Elektro-Elemente mit lasziven Soul und Einflüssen aus seiner afrikanischen Heimat. Dafür wurde er schon im letzten Jahr auf dem Transmusicales Festival im französischen Rennes als bester Newcomer ausgezeichnet. Seine Musik besticht durch Emotion und Energie, doch auch abseits der Bühne …

View Post

Lollapalooza – Das besondere Festivalerlebnis

In Berlin, Musik by Yannick

Genre:

Das bunte Musikfestival geht dieses Jahr in Berlin in seine vierte Runde. Auch dieses Jahr sind wieder viele hochkarätige Künstler mit dabei. Alles Wissenswerte rund ums Lollapalooza gibt’s jetzt bei uns, damit du bestens für die Festival-Saison gerüstet bist! 

View Post

Neue Album Releases dieses Jahr

In Musik by Yannick

Genre:

Auch dieses Jahr gehen wieder einige neue Künstler und Künstlerinnen mit einem neuen Album an den Start. Weil es bei der ganzen Musik und den verschiedenen Stilen schwer fällt, überhaupt noch den Überblick zu behalten, bekommst du von uns ein paar Tipps für Alben, bei denen es sich definitiv lohnt, mal reinzuhören.

View Post

Introducing: Parcels

In Musik by Yannick

Genre:

Nach dem Café der Eltern eines Bandmitgliedes benannt, gründeten sich Parcels 2014 im letzten Jahr der Highschool in ihrem Heimatort Byron Bay, an der Ostküste Australiens. 2015 zogen sie in einer Spontanaktion von Australien nach Berlin. Mussten sie sich anfangs noch mit Putzjobs über Wasser halten, stehen sie seit ihrer Zusammenarbeit mit Daft Punk kurz vor dem großen Durchbruch.

View Post

Read + Listen: Vittoria Fleet, Fangirls & Jim Hickey

In Berlin by Martin

Lange schon hatten wir den Plan, einen Abend zu organisieren, an dem sich mehrere Acts aus unserer Kolumne „Kultverdächtig“ die Bühne teilen würden. Doch wie es leider allzu oft ist, verlor sich diese Idee im Laufe der Zeit aufgrund gut gefüllter Schreibtische und etlicher anderer Dinge, die es stattdessen zu tun galt – bis schließlich eine Anfrage an uns herantrat. …

View Post

Kultmucke präsentiert Cigarettes After Sex und Cameron Avery

In Berlin by Martin

Man sagt unserer Generation allzu gern nach, dass sie keine Interessen habe. Dass sie nur dem Verdruss fröne und nichts mit ihrer Zeit anzufangen wisse. Wir hingegen sagen, dass solcherlei Aussagen jedweder Grundlage entbehren. Um das zu beweisen, möchten wir euch auf zwei ganz besondere Konzerte einladen. Kontinuierlich wühlen wir uns durch Berge aus Mails und Hörproben, um Künstler herauszufiltern, …

View Post

Read + Listen: Joy Wellboy (2)

In Berlin by Martin

Sprache ist ein wesentlicher Teil von uns. Sie verleiht uns Ausdruckskraft, dient uns als Schlüssel zur Kommunikation und somit auch als Zugang zur Welt. Das belgische Duo Joy Wellboy hat an ihrem Bund die Schlüssel zu gleich mehreren Türen hängen. Mit „Les Pieds Dans La Merde, La Tête Dans Les Étoiles“ öffnen Joy und Wim das Tor zu ihrer Vergangenheit, …

View Post

Read + Listen: Jennie Abrahamson (2)

In Berlin by Martin

Schweden ist und bleibt das Land der Hitlieferanten. Zu diesen zählt auch Jennie Abrahamson, die mit der Single „Hard To Come By“ ihren internationalen Durchbruch feierte. Bei uns untermalt der Song seit Jahren die TV-Spots eines namenhaften Sektherstellers. Dass Jennie Abrahamson und ihre Musik zu wesentlich mehr als der auditiven Verschönerung von Werbefilmen taugen, wird deutlich wenn man sich quer …

View Post

Songpremiere: Jennie Abrahamson „To The Water“

In Musik by Martin

Kann man den Jahreswechsel besser feiern, als mit neuer Musik? Unsere Redaktion ist sich da recht einig und meint: Nein! Deswegen nahmen wir mit Freude ein Gesuch aus Schweden an. Jennie Abrahamson steht kurz davor, ihr neues Album „Reverseries“ zu veröffentlichen. Bevor dies am 24. Februar der Fall sein, entsendet sie aber zuvor mit „To The Water“ noch einen weiteren, …

View Post

Kultverdächtige Neuinterpretationen: Beats For You

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Wenn wir bei „Kultverdächtig“ auf einen Mann definitiv immer zählen konnten, dann auf Alex Highton. Sobald Projekte wie unsere Special-Playlists oder Compilations auch nur im Ansatz Form angenommen hatten, war uns die Zusage des Briten für diese bereits sicher. Auch für „Kultverdächtige Neuinterpretationen“ verzog sich Mr. Highton erneut ins Studio und kam mit einer grandiosen Version von Brothers of Ends …