Halloween – Hexen wollen Saures

In Berlin, Lifestyle by Lisa

Die Blätter beginnen zu fallen und die Tage werden dunkler. Die ersten Kürbisse sind geerntet. Es klingelt an der Tür und draußen steht eine Hexe! „Süßes, sonst gibt es Saures“, schreit sie durch die Nacht. Der schaurigste Tag des Jahres zieht bald mit seinen Anhängern von Tür zu Tür und erinnert an vergangene Traditionen.

So wie viele Mythen und Bräuche hat auch Halloween einen realen Ursprung. Der meistens von Kindern durchgeführte Spaß hat einen durchaus kirchlichen Hintergrund. Hier eine kurze Geschichtsstunde:

Vom Glauben zur Tradition

Der 1. November datiert den katholischen Feiertag „Allerheiligen“, an welchem den Verstorbenen und Toten gedacht wird. Ein Aberglaube besagte, dass am Vorabend, also am 31.10., die nicht selig gesprochenen Seelen aus dem Fegefeuer wiederkehren, um die Gunst der Hinterbliebenen einzufordern. Daher stammt der moderne Gedanke um Spuck und Geister in der Nacht.

Die Wahl dieser Jahreszeit ist nicht ungewöhnlich. Der Monatswechsel von Oktober zu November trägt seit Ewigkeiten eine bedeutende Rolle im der nordeuropäischen Kultur. Wenn sich der Winter langsam ankündigt und der Alltag von Dunkelheit bestimmt ist, beginnen die sagenumworbenen Geschichten und Feste. Das Halloween-Spektakel hat europäische Vorgänger: „Unruhnacht“ und „Heischegang“. Bei diesem Gang gingen Menschen von Tür zu Tür um Zölle und Ungelder einzutreiben. Wem dies bekannt vor kommt, der liegt richtig: das heutige Klingeln an Häusern, um nach Süßem zu fragen, findet genau da seinen Ursprung.

Modernes Erschrecken

Die Bezeichnung „Halloween“  lässt sich ebenfalls aus einem kirchlichen Kalender herleiten. „Eve of All Hallows“ (deutsch: „der Abend der Allerheiligen“)  verkürzte sich auf „Hallows Eve“, aus welchem letztendlich das uns bekannte Halloween entstand.

Die heutigen Feierlichkeiten am 31.10 fallen zwar weitaus dekorativer aus, aber an den Motiven hat sich nichts verändert. Ganzkörper Kostüme, haufenweise Dekorationsutensilien und Themenfeiern mit einfallsreichen Rezepten lassen uns noch entfernt den eigentlichen Hintergrund des Festes erahnen.

Die Inspiration für das diesjährige Gewand bietet die große Auswahl von Deko Behrendt in Berlin. Von Ballons über Masken bis hin zu Partnerkostümen findet man hier alles was das Verkleidungs-Herz begehrt.

Wie zelebriert ihr Halloween? Geht ihr von Tür zu Tür, kostümiert auf eine Mottoparty oder werden Gruselfilme geschaut?
Wenn das Outfit steht, bleibt nur noch die Frage wohin? Kultmucke hat hier bereits einige Aktivitäten der letzten Jahre zusammengestellt.

 

Foto: Pexels/ Kristina Paulshtite