Musik Events Berlin

Berlin ist bunt, laut und dreckig, manchmal auch ein bisschen gemein – aber immer liebenswert.
Diese Stadt ist ein Schmelztiegel für kreative Menschen voller Tatendrang: In der Kategorie Pass ma uff! stellen wir Projekte und Ideen vor, die Berlin einzigartig machen und bewegen. Berlin als Lebensgefühl, das ihr in den dichten Geschichten hautnah miterleben könnt. Hier gibt es Orte, die skurril, einzigartig und besonders sind und unsere Mission lautet: Ecken Checken. Wer sich nicht sicher ist, ob es sich lohnt zum Konzert eines Künstlers zu gehen oder Inspirationen für die Investition in’s nächste Ticket sucht, der kann sich gern durch unsere Live Reviews klicken.

Ist es nur ein Abklatsch der Loveparade? Wohl kaum, denn der „Zug der Liebe“ ist eine politische Demonstration, die nicht für kommerzielle Zwecke genutzt werden soll. Durch Musik und Tanz soll die Welt bewegt werden – oder zumindest Berlin. Die Menschen sollen wieder zu mehr Mitgefühl, Nächstenliebe und Toleranz aufgefordert werden. „Für die Liebe auf die Straße“ heißt es am …

LESEN

Irgendwie anders, schrill und sexy: Das ist die Band Bilderbuch, momentan das österreichische Exportprodukt Nummer Eins, bestehend aus dem Sänger Maurice Ernst, Peter Horazdovsky (Bass), Michael Krammer (Gitarre) und Philipp Scheibl (Drums). Wer noch nichts von ihnen gehört hat, sollte dies schleunigst ändern, denn mit ihrem schrägen Sound und ihrer selbstbewussten Attitüde lassen sie Herzen höher schlagen und kein Tanzbein …

LESEN

BERLINER LEBENSGESCHICHTEN
– FIKTION TRIFFT AUF DAS REALE LEBEN ODER UMGEKEHRT?
Fräulein Dicht hat eine Entscheidung gefällt. Sie fiel ihr nicht leicht, aber jetzt weiß sie, dass es das einzig Richtige ist: Sie wird Berlin für einige Zeit verlassen.
Viele Jahre war ich glücklich mit Berlin liiert. Ich habe geschworen: “In guten wie in schlechten Zeiten … “. Doch momentan kotzt es …

LESEN

Schon fast einen ganzen Monat liegt der letzte Gig der “listen.”-Reihe zurück. Unvergesslich wird er dennoch bleiben, glänzten die Kanadier von We Are The City doch durch einen höchst dynamischen und sehr speziellen Auftritt. Nach so viel Euphorie und Energie darf es in der nächsten von Burning Eagle Booking und Trickser ausgerichteten Veranstaltung dann gern etwas ruhiger zugehen – und …

LESEN

Die Luft brannte und Frauenherzen pochten bis zum Hals. Wir haben Father John Misty am vergangenen Wochenende bei seiner derzeitigen Tour im Heimathafen Neukölln besucht.
 
 

LESEN

Kein Tag hat mehr als 24 Stunden. Da steht man extrem früh auf, hetzt von einem Termin zum nächsten, versucht zwischendurch noch irgendwie Geld für die sprichwörtlichen und sonntags manchmal tatsächlich auf dem Frühstückstisch befindlichen Brötchen zu verdienen und sitzt dann schließlich abends völlig übermüdet in der U-Bahn, auf dem Weg zu einem Club, der sich vor Jahren mal wesentlich …

LESEN

Manchmal gibt es Tage, die grau und trüb vor sich hinwabern und ein Gefühl von Belanglosigkeit oder Monotonie auf der Seele hinterlassen. Doch was tut man gegen jene Stimmungsdämpfer, die dann und wann den Alltag heimsuchen? Wir hätten da eine Idee!
Wer es bisher noch nicht auf eine Veranstaltung der Eventreihe Ja Ja Ja geschafft hat, der sollte dies dringendst nachholen. …

LESEN

Diese Woche beginnt das Literatur: Berlin Festival 2015. Nach der Fashion Week und der Berlinale, wird es Zeit sich auch einmal wieder der Literatur zu widmen. Schließlich darf nicht vergessen werden, dass die Dichter und Denker aus Deutschland kamen und es ja vielleicht noch ein paar Talente gibt, die momentan noch unentdeckt sind.
Und um das zu ändern, findet das Festival …

LESEN

Noch ist Emilie Nicolas ein Geheimtipp in Deutschland, aber nach der Erscheinung ihres Debut-Albums „Like I’m A Warrior“ im März, bestimmt nicht mehr lange. Wir durften ihre Synthie-Pop Songs und ihre fantastische Stimme gestern Abend schon vorab in der Kantine am Berghain bewundern.
Die lieblich anmutende Norwegerin Emilie Nicolas betritt unter Jubel und Klatschen die Bühne. Dann wird es still. Emilie …

LESEN

Alles ist dunkel. Es ist heiß und die Luft knistert, dann ertönt der erste elektronische Beat und das Licht flackert auf. Man spürt die Musik und fängt an sich dazu zu bewegen und dann blitzen die ersten Bilder auf und man ist total verblüfft über die schnellen Erscheinungen, die da vor einem schweben. Man zelebriert die Musik mit seinem ganzen …

LESEN