Kultverdächtige Neuinterpretationen: Never Been Away

In Kultverdächtig, Künstler by Martin0 Comments

Genre:

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Kitty Solaris ist nicht nur Sängerin und Songwriterin, sondern schmeißt nebenbei auch noch ihr eigenes Label. Vor Jahren nahm sie dort das Duo Sepiatone, bestehend aus Marta Collica und Hugo Race, unter Vertrag, mit dem Solaris Empire, wie die Plattenfirma heißt, in der Folgezeit ein paar schöne Erfolge feiern konnte. Für „Kultverdächtige Neuinterpretationen“ greift Kitty Solaris nun auf einen Song ihrer Schützlinge, „Never Been Away“ vom Album „Echoes On“, zurück, und begeistert mit einer sehr gefühlvollen Auslegung des Stückes.

Warum hast du dich für diesen Song entschieden, Kitty?

„Du bist nie fort gewesen oder ich bin nie fort gewesen. Der Song ‚Never been Away‘ von Sepiatone ist wunderschön. Besonders die Lyrics haben mich angesprochen.“

Die Band Sepiatone, um Marta Collica und Hugo Race, ist fantastisch. Ich habe sie mehrmals live gesehen und die Musik hat mich immer berührt.

„Sie ist sphärisch, verträumt und doch sehr eingängig. Ein bisschen wie Filmmusik. Marta hat einen recht speziellen Gesangsstil, der mir sehr gefällt. Die Stimmen von ihr und Hugo harmonieren bei Sepiatone ganz wunderbar.“

Marta, wie denkst du über Kitty Solaris Version von „Never Been Away“?

„Ich finde es eine tolle Version meines Songs. Kitty hat eine tolle Phrasierung und einen leichten Vintage-Klang in ihrer Stimme. Das liebe ich!“

Originaltrack