Kultverdächtige Neuinterpretationen: The Fade Out Line

In Kultverdächtig, Musik by Martin

Genre:

Phoebe Killdeers „The Fade Out Line“ hat eine mehr als aufregende Reise hinter sich. Wie kaum ein anderer Song kämpfte sich das Stück in den letzten Jahren vom Underground bis an die Spitze der öffentlichen Aufmerksamkeit. Ursprünglich auf ihrem 2011er Album „Innerquake“ verortet – allerdings schon lange zuvor auf ihrer Myspace-Seite zu hören – avancierte Killdeers „The Fade Out Line“ zum Publikumsliebling und gelangte sogar als Titeltrack auf den Soundtrack von Olivier Megatons „Colombiana“. 2014 schaffte es das Rework „Fade Out Lines“ von The Avener dann auf Platz eins der deutschen Singlecharts und räumte europaweit Gold- und Platin-Status ab. Für „Kultverdächtige Neuinterpretationen“ liefert nun Hannah Epperson eine mehr als würdige Hommage für den Dauerbrenner der ehemaligen Nouvelle Vague-Sängerin.

Warum hast du dich für dieses Stück entschieden, Hannah?

„Ich glaube, ich habe eine langsam wachsende Faszination und Angst vor einer drohenden Apokalypse entwickelt, besonders nach den US-Wahlen im letzten Jahr. Irgendwas an diesem Song, textlich wie auch aufgrund seines entschleunigten Tempos, fühlt sich nach einer Betrachtung dieser Thematik an. Von allen Stücken, die ich je für ein Cover ausgewählt habe, ist dieses vermutlich das düsterste. Ich fühlte mich von der Herausforderung, Phoebes Dunkelheit an meine zu binden, sehr angezogen.“

Es ist ein sehr gut konstruierter Song. Die einzelnen Elemente sind spärlich eingesetzt und existieren in perfekter Beziehung zueinander.

„Ich nahm keine wesentliche Verbesserung wahr, die ich hätte herausbilden können. Also musste ich mich dem Song auf eine andere Art nähern, als ich es normalerweise tun würde. Ich verstimmte meine Violine und entdeckte das untere Ende meiner Stimmlange, was wirklich Spaß machte. Bevor ich mich „The Fade Out Line“ für euer Projekt annahm, hatte ich noch nie einen Song von Phoebe Killdeer gehört. Das ist nicht die Art von Musik, um die ich mich normalerweise kreise, aber ich liebe es, wenn Frauen in einer tiefen Range singen. Außerdem haben mich die Lyrics absolut begeistert. Ich weiß nicht, worum es geht. Ist es ein dunkler, abgefuckter Liebessong? Ein Stück darüber, sich auf der Straße zu verlieren? Oder geht es um eine Nation, die auf ihren Kollaps zusteuert? Texte, die sehr spezifisch und beschreibend sind, gleichzeitig aber derart viele Interpretationen zulassen, sind großartig! Von solchen Künstlern werde ich inspiriert und genau so eine Musikerin möchte ich auch sein.“

Phoebe, was denkst du über Hannahs Version von „The Fade Out Line“?

„Ein sehr erfrischendes und originelles Cover. Mir gefällt sehr, dass man merkt, wie Hannah, den Song zu ihrem eigenen gemacht hat. Als würde ich das Stück zum ersten Mal hören. Eine großartige Version!“

Originaltrack

 

Titelfoto © by Christine Burkart