Konzerte, Konzerte, Konzerte

In Berlin by Martin1 Comment

Genre:

Was wäre ein Leben ohne Konzerte? Ohne das Gefühl, sich nach einem harten Arbeitstag im Getümmel einer musikverliebten Masse verlieren und sich mit einem Getränk in der Hand, dem Rausch eines audiovisuellen Festes hingeben zu können?

Auch diesen Monat werfen wir einen Blick in die nahe und ferne Eventzukunft und empfehlen euch einige Shows, die das Jahr 2016 zu bieten haben wird. Vielleicht findet ihr in den angefügten Tipps sowie der entsprechenden Playlist ja die ein oder andere Anregung für eure Abendgestaltungen oder lasst euch zumindest die vielen integrierten Gewinnspiele nicht entgehen.


TrickyTricky // 29.02.2016 // Gretchen // Melt! Booking

Adrian Nicholas Matthews Thaws gehört zu den wichtigsten Wegbereitern des Trip-Hops. Adrian Nicholas Matthews Thaws? Ja! Unter dem Namen Tricky etablierte sich der heute 46-Jährige Anfang der Neunziger an der Seite von Massive Attack im hart umkämpften Musikmarkt. Zwei Dekaden später ist Tricky seiner auditiven Herkunft zwar ein wenig abtrünnig geworden, feiert aber mit einem Genremix aus Hip-Hop, Dub und Rock noch immer Erfolge – wenngleich nicht mehr an vorderster Front der Charts.

Wir verlosen 1×2 Tickets. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Tricky“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 10.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Neue MeisterKlassik der Zukunft: Neue Meister // 29.02.2016 // DRIVE Volkswagen Group Forum

Die Klassik hat die bequeme Mottenkiste, in die sie viele Nörgler und sogenannte Kulturbanausen immer wieder stecken wollen, längst hinter sich gelassen. Eine Riege junger, innovativer Künstler holt die von langer Tradition geprägte Instrumentalmusik ins 21. Jahrhundert und widmet ihr, in Kollaboration mit Berlin Classics, deren Sublabel Neue Meister und dem Deutschen Kammerorchester Berlin, nun eine eigene Veranstaltungsreihe. Den Auftakt bilden dabei am 29.02. die Komponisten Henrik Schwarz, Johannes Motschmann, Max Richter, Paul Frick, Federico Albanese und Fabian Russ. Weitere populäre Kollegen haben bereits ihre Mitwirkung für die zweite (20.06.) und dritte Ausgabe des Formats (06.11.) bekannt gegeben.

Wir verlosen 1×1 Ticket. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Neue Meister“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 10.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Anna von Hausswolff by Anders NydamAnna von Hausswolff // 02.03.2016 // Berghain (Panorama Bar) // Headquarter Entertainment

Unerschrocken wandert Anna von Hausswolff mit ihrer Musik zwischen den verschiedensten Genres umher, streift dabei Industrial Rock, Synthie Pop sowie Neo-Psychedelia und hinterlässt bei ihrem Publikum stets einen bleibenden Eindruck. Nachdem sie am Nikolaustage des letzten Jahres eine fulminante Show in den Berliner Sophiensälen spielte, gibt es Anfang März die lauthals geforderte Zugabe im sagenumwobenen Berghain. Eine bessere Location könnte man sich für die mystischen Kompositionen der Schwedin wohl kaum vorstellen.

Wir verlosen 2×2 Tickets. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Anna von Hausswolff“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 20.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Blaue BlumeBlaue Blume // 10.03.2016 // Musik & Frieden (Blaues Zimmer) // Melt! Booking

Androgyne Falsettstimmen haben in den letzten Jahren dank Acts wie den Wild Beasts, Anthony and the Johnsons oder When Saints Go Machine ein echtes Comeback in der Popwelt erlebt. Auch das dänische Quartett Blaue Blume, deren Debütalbum „Syzygy“ am 29.01. erscheinen wird, nutzt die Neugier des Publikums und umgarnt seinen rauen Alternative Rock mit extravaganten Gesangseinlagen – ein Konzept, das sowohl auf Platte als auch live hervorragend funktioniert.

Wir verlosen 1×2 Tickets. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Blaue Blume“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 20.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Lou DoillonLou Doillon // 10.03.2016 // Postbahnhof // Loft Concerts

Lou Doillon wurde nicht nur in das grelle Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit geboren, ihr ganzes Leben spielte sich auch in dessen leuchtendem Kegel ab. Als Tochter Jane Birkins, Schwester Charlotte Gainsbourgs, Geliebte von Schauspieler und Autor Samuel Benchetrit oder Sänger John Ulysses Mitchell hatte es die hübsche Französin nie wirklich leicht, vor allem, was die Verwirklichung eigener Projekte betraf. Trotz aller Kritik und höhnischer Kommentare konnte sie sich mithilfe ihrer rauen Stimme und ihres chansonartigen Songwritings dennoch einen Namen als ernstzunehmende Musikerin machen. Nun kehrt Doillon mit neuem Album „Lay Low“ zurück auf die Bühnen Europas.


Jacob Bellens by Jonas BangJacob Bellens // 18.03.2016 // Lido // Karrera Klub

Einen Produzenten wie den Dänen Kasper Bjørke an seiner Seite zu wissen, hat viele Vorteile. Das musste auch Labelkollege Jacob Bellens feststellen, als er sich an die Arbeit zu seinem neuen Album „Polyester Skin“ machte. Zusammen schickten die beiden klangverliebten Herren Bellens von Grund auf bereits dynamischen Songs auf eine hitverdächtige Reise durch die bunte Welt der Synthesizer. Wie sich das spannende Ergebnis aus Eightiessounds und modernem Indietronica live anhört, kann man Mitte März im Lido feststellen.

Wir verlosen 1×2 Tickets. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Jacob Bellens“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 20.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Vimes by Frederike WetzelVimes // 19.03.2016 // Musik & Frieden // Landstreicher Konzerte

Wenn man an Köln denkt, dann denkt man meist auch an alkoholisierte, freizügige Menschen beim Karneval, einen Dom, an dem seit Jahrhunderten ohne Unterbrechung herumgebaut wird, oder ein wässriges Bier namens Kölsch, das in erstaunlich kleinen Gläsern ausgeschenkt wird. Dass die Jeckenhochburg am Rhein gleichzeitig aber auch eine Talentschmiede für musikalischen Nachwuchs darstellt, das erwarten die wenigsten. Azhar Syed und Julian Stetter alias Vimes lehren allen Zweiflern eines Besseren und brillieren mit ihrer einzigartigen Mischung aus Pop und Electro, die sich auf „Nights In Limbo“ erstmals auch auf Albumlänge erstreckt.

Wir verlosen 1×2 Tickets. Sendet dafür einfach eine Mail mit dem Betreff „Vimes“ und eurem vollständigen Namen bis spätestens 20.02.2016 an martin@kultmucke.de.


Jennylee by Mia KirbyJennylee // 11.04.2016 // Frannz Club // Loft Concerts

Mitglied einer von Kritikern und Hörerschaft geschätzten Band zu sein, kann sowohl Fluch als auch Segen bedeuten, wenn man sich mit einem Soloprojekt selbstständig machen möchte. Diese Erfahrung muss aktuell auch Warpaints Jennylee, die extrovertierte Bassistin mit den ehemals pinken Haaren, machen. Ihr Debütalbum „Right On!“ bietet zwar genug Referenzpunkte zum revolutionären Sound des Frauenquartetts, kann aber gleichzeitig nicht an dessen Erfolg anknüpfen. Umso intimer dürfte demnach auch der Auftritt werden, den Jennylee für den 11.04. im Berliner Frannz Club angesetzt hat. Wohnzimmerfeeling statt Hallenatmosphäre.


PJ HarveyPJ Harvey // 20.06.2016 // Zitadelle Spandau // Loft Concerts

Der Äther rumort und ein großes Ereignis wirft seinen übermächtigen Schatten voraus. PJ Harvey, die britische Alternative-Ikone, wird für einen einzigen Deutschlandtermin nach Berlin kommen und am 20. Juni die Gemäuer der Spandauer Zitadelle zum Erzittern bringen, wie es zuletzt ihr grandioses, Mercury Prize ausgezeichnetes Album „Let England Shake“ auf lyrischer Ebene mit der Kriegsgeschichte des Vereinigten Königreichs getan hatte. Gespannt wartet das Publikum derweil auf eine neue LP Harveys, die unter dem Namen „The Hope Six Demolition Project“ ab dem 15.04. in den Plattenläden stehen wird.

Listen: Konzertfrühling #2

Comments

  1. Pingback: Konzertnachschub Frühling 2016

Leave a Comment