Neuer Trend: Bike- und Scooter-Sharing

In Lifestyle by Lisa Marmanowski0 Comments

Der Trend des Carsharings, ist schon lange fester Bestandteil der Reise- oder Alltagsplanung.
In der Zeit von Emissionen und alternativem Lebensstil sind Fahrzeuge, die einen grünen oder gar keinen Fußabdruck hinterlassen, ein wichtiger Bestandteil des Alltags.
Rund 500.000 Menschen wählen täglich das Rad, um sich in Berlin fortzubewegen statt sich in eine der BVG-Bahnen zu quetschen.

Wer vor sich allem in den Sommermonaten nicht in eine überfüllte S- oder U-Bahn setzen will, dem ist jetzt geholfen.

Fahrkarte abgelaufen? Tank im Auto leer? Kein Geld fürs Taxi?

Bei dem vielen Verkehr in Berlin, bringt es manchmal nichts sich ins Auto zu setzen und versuchen sich den Weg über die Stadtautobahn zu verkürzen. Denn diese Idee hatten alle anderen lange vor dir. Und dann wäre da ja noch das Parkplatzproblem. Durchschlängeln und einfach abstellen wo man will, geht dann nur mit einem Roller oder Fahrrad.

Roller und Fahrrad werden nun auch Teil der Sharing-Community

Du musst unbedingt schnell zur Arbeit und alles was du hast ist dein Handy? Das reicht in Zukunft völlig aus, denn die Apps COUP und NextBike führen steuerbare Roller und Fahrräder in Berlin ein.

Nur das Handy wird benötigt

Seit diesem Jahr mischen Elektro-Roller im Berliner Straßenverkehr mit. Mit ihrem leichten Design und einer Einheitsgröße sind die Coup-Roller für jedermann nutzbar. Alle Bereiche im Berliner Ringbereich fallen in den Nutzungsraum von Coup.
Die Handhabung ist ziemlich einfach: die App runterladen, Daten eintragen, Führerschein und Personalausweis über Video-Chat validieren lassen und los geht’s.

Mit Nextbike kommt nun ein neues Fahrradkonzept nach Berlin mit neuem Design und moderner Durchführung. Seit 2004 stellt das Unternehmen überall auf der Welt Fahrräder bereit. Das Konzept: in unmittelbarer Nähe eine ihrer vielen Fahrradstationen zu finden, auf’s Bike schwingen und losradeln. Ob per App oder über PC: Die Bedienung ist unkompliziert und schnell.

Das bedeutet dann wohl in Zukunft noch mehr auf den Handyakku zu achten, denn dieser sichert ab jetzt auch die Fortbewegung. Also verzichte bei gutem Wetter auf deine Benzinschleuder und fahre mit Coup oder NextBike dem Stadtverkehr vorweg.

Bist du schon Teil der Sharing-Community? Schreib uns deine Erfahrungen!

 

Leave a Comment