Podcast #41 – “SWEET STREET MOMENTS” MIXED BY FIRST AID: DISCO!

In Künstler, Podcast by Fräulein Frutkoff0 Comments

Genre:

Es regnet wie in Strömen und ich bin heilfroh, zu Hause zu sein. Die Decke bis an die Nasenspitze gezogen, kuschele ich mich auf meinem Sofa ein, setze die Kopfhörer auf, drücke Play und beginne zu träumen. Meine Gedanken fliegen weit, tragen unzählige Erinnerungen und lassen Bilder aufleben, die längst vergessen scheinen:

Sweet Street Moments

Lautes Nichts umgibt die Stille.
Herzlichkeit trifft Widerwille.

Da steht sie plötzlich neben dir.
Nur einen Moment,
doch er gehört nur ihr.

Bewusst? Gewusst? Geahnt?

Haltlos. Nur Sekunden.
Körper in Kontakt.

Wie ein lauer Hauch von nichts,
ihre Hände noch immer in den Taschen.

Lächelnd, keine Elle entfernt, berührt sie dich.
Nur einen Moment,
den du genießt, unweigerlich.

Bewusst? Gewusst? Geahnt?

Haltlos. Nur Sekunden.
Augen in Kontakt.

Wie ein Blitz entladen sie sich,
lassen blicken, warm und tief.

Verschmitzt, ihr Blick, der deinen trifft.
Nur einen Moment,
hat sie dich fest im Griff.

Bewusst? Gewusst? Geahnt?

Haltlos. Nur Sekunden.
Seelen in Kontakt.

Aus Entspannung wächst die Spannung,
auf die Hitze folgt der Schlag.

Wohlige Wärme fließt durch deine Adern,
lässt sie schwellen, zeichnet sie ab.

Dein Herz drückt, hebt und senkt die Brust.
Schlag um Schlag, mit ihrem Atem, spürst du. Fühlst du.
Geahnt. Gewusst. Bewusst!

Kultmucke, Podcast, Firs Aid: Disco!Begleitet vom warmen Sound, der sich sanft um meine Ohren legt, könnte ich so noch unendlich weiter meine Gedanken jagen, doch letztlich möchte ich euch an meiner Muse teilhaben lassen, weshalb ich mich aufrapple und Platz vor meinem Rechner nehme. Der junge Mann, der mir mit seinem Sound den Abend versüßt, heißt First Aid: DISCO! und ist unser heutiger Gast. Bei ihm ist der Name Programm. „Der Klang aus schwarzem Gold und Discosound sind“ für Markus, so heißt das junge Talent, das sich hinter dem findigen DJ-Namen verbirgt, „das Maß der Dinge“. Und das beweist er immer wieder, denn musikalisch überzeugt er mit spürbarem Groove, durchdringenden Rhythmen sowie einprägsamen Vocals. Warm, tief, herzlich.

Markus gehört zu den Künstlern, die ich persönlich kenne und darüber hinaus als Mensch und Freund sehr schätze. Er gehört tatsächlich zu den Männern, die wirklich gut tanzen können, die sich mit geschlossenen Augen treiben lassen und, die Arme gen Himmel gestreckt, einfach mal komplett auf der Tanzfläche ausflippen. Eine Eigenschaft, die ich unglaublich mag, denn sie beweist m. E., dass er die Musik nicht nur als Mittel zum Zweck und als Werkzeug versteht, sondern viel mehr, dass er sie wahrhaftig spürt und wahrlich liebt.

Hat man ihn erst einmal kennengelernt, möchte man ihn einfach nicht mehr missen. Seine Offenherzigkeit, Umsichtigkeit, Tatenkraft und Bescheidenheit aber auch sein Ideenreichtum – ach was sage ich, einfach sein ganzes, so liebenswertes Wesen – machen ihn besonders – als Freund, als Musiker und als Crewmember.

Kultmucke, Podcast, Firs Aid: Disco!

Bereits vor über 15 Jahren entdeckte der Naumburger mit „Music Sounds Better With You“ von Stardust seine Liebe zur Housemusik. Nach eigenen Aussagen konnte er vorher mit dem „Gejaule“ nichts anfangen, was für uns aktuell unvorstellbar scheint, lebt er doch heute den Discosound wie kaum ein anderer und garantiert damit stets erste Hilfe. First Aid: DISCO!

Zum Auflegen und Mixen kam er im Grunde durch Eigenantrieb, Beobachtungsgabe und dem inneren Drang, es unbedingt zu können. Und wie es sich so ergab, verkaufte seinerzeit ein Freund seine Plattenteller, ein Weiterer versetzte Teile seiner Plattensammlung und so kam es, wie es kommen musste: Markus lernte – beinahe autodidaktisch – das Plattendrehen. Lange Zeit war es dann eher still um ihn, denn in den folgenden Jahren herrschte vor allem der Technosound vor. Vor wenigen Jahren schaffte es der langsamere und verspieltere Nu Disco Sound die Clubs wieder etwas mehr zu dominieren, der den talentierten DJ auf die Bildfläche zurückrief.

Kultmucke, Podcast, Firs Aid: Disco!In Perfektion und mit spürbarer Leidenschaft engagiert er sich seitdem nicht nur für durchtanzte Sohlen und glühende Herzen und Ohren, sondern ist seit Anbeginn festes Mitglied der Crew, die seit 2012 den Naumburger Club Sparte 13 betreibt. Dort bringt er sich auf seine Weise ein: musikalisch und persönlich. Und wie! Seit Oktober 2016 verstärkt er als DJ Act First Aid: DISCO! zu dem das Connewitzer Kollektiv null4277. Und als wäre das alles noch nicht genug, frönt er, ab und an, vor allem aber gemeinsam mit seinem Freund und Kollegen Jan Ve: als DJ-Duo Hand aufs Herz seiner Leidenschaft.

Für heute hat uns Markus ein Stück dieser Leidenschaft in einem wunderschönen Mixtape verpackt. Unser Podcast Numero 41. Getreu seinem Namen mixt er feinste Houseperlen mit warmem Discosound und lässt uns die graue Tristesse des Oktobers für gut eine Stunde mit viel Licht und Sonne aus der Box vergessen.

Musik an, Welt aus!
First Aid: DISCO!

Enjoy & Support!
Euer Fräulein Frutkoff

Tracklist – Kultmucke Podcast #41 mixed by First Aid: DISCO!

  1. Trujillo – Acapulco Gold // Ron Basejam Remix
  2. Ralphi Rosario Feat. Natasha Watts – You Used To Hold Me // Ron Basejam Remix
  3. Tiger & Woods – The Stopper
  4. Daniel Solar – Burning Up
  5. The Noodleman – Rusty Halo
  6. KRL – Chase
  7. KRL – Recession
  8. Ilya Decado – Sweet Street Moments
  9. Hotel Motel – Eye No
  10. KRL – Remember Donny // Greymatter Remix
  11. Bob Moses – Far From The Tree
  12. Greymatter & KRL – Straight Billin // Medlar Remix

Cover artwork © by Fräulein Frutkoff
Please support all artists by buying music!