Sommerpark

In Lifestyle by Gastautor

Lutz Steinbrück, geboren 1972 in Bremen, lebt und wirkt als Autor, Journalist und Musikant in Berlin. Erster Lyrikband (von zweien) “Fluchtpunkt : Perspektiven” (Lunardi, Berlin 2008), aus dem das folgende Gedicht stammt. Ich lernte Lutz vor einigen Jahren auf der Leipziger Buchmesse kennen und lief ihm von da ab immer wieder im Friedrichshain über den Weg. Der Text „Sommerpark“, sagt Lutz, ist in diesem schönsten aller Berliner Bezirke entstanden, in der Umgebung von Steinbären, Seelöwen und Kindern an einem warmen Sommerabend.

 

ein Ausschnitt des Sommers
verlagert weit hinter den Balkon: Balkan-
Beats und Aromen von Grill-Gewurst durch-
fluten ungefragt den Park

Nackedeis in der Sprenkelanlage
Planschgeschrei und ein Zapfhahn
im Wartestand, all das
notiert von mehr oder weniger schweigsam
blickenden Beziehungspartnern auf sonntäglichen Wegen

vorbei an Mutter und Kind aus Bronze,
vorbei am Seelöwen aus künstlichem Stein
und längst begrüntem Trümmerschutt
wird der Gedanke an eine Pflichtübung
erfolgreich verdrängt

ein paar Etagen höher zeigt uns der Schwenk: langatmiges Blau
ein allgemein gültiger Überzug,
der auf einen Kommentar verzichtet

© Lunardi Verlag, Berlin


Lutz Steinbrück kann man bald live hören, und zwar am 10.2. zusammen mit
Tom Bresemann und Synke Köhler im Ausland, Lychener Str.60, ab 20.30 Uhr.

Foto von Kathrin Leisch, www.meninasdreaming.de
Kommentare, Feedback sowie Texteinsendungen an: Max@Kultmucke.de