Vom Frei sein

In Lifestyle by Nicol

Genre:

„Der Mensch ist frei geboren, und überall liegt er in Ketten“, sagte der französische Philosoph Jean-Jacques Rousseau einst. Auch heute noch liegen wir in Ketten – die einen mehr, die anderen weniger. Eng schlingen sie sich um unsere Körper und nehmen uns die Luft zum Atmen. Überall auf der Welt hört man das kalte Rasseln der nahezu unkaputtbaren Eisenschnüre.

Sie halten Menschen davon ab zu reisen, Meinungen bedenkenlos zu äußern, offenkundig zu lieben. Im Laufe der Zeit fallen alte Ketten wie schwere Lasten von uns ab. Doch Neue kommen hinzu: Internetkonzerne und Geheimdienste nehmen uns die digitale Freiheit durch Ausspähaktionen und verdichten unsere Datenspuren zu vorhersehbaren Mustern. Entgrenzte Arbeit nimmt uns mehr und mehr die Freiheit am eigenen Feierabend. Wir werden nacktgescannt und videoüberwacht. Einige Ketten merkt man kaum – denn Unfreiheit tut eben nicht immer weh. Manchmal kann sie sogar ganz bequem sein und manchmal schlingen wir sie uns sogar selbst um den Körper – aus Angst Entscheidungen zu treffen.

Wie immer wollen wir auch an dieser Stelle die Musik und weniger das geschriebene Wort sprechen lassen – im Kampf gegen jedes einzelne Kettengerüst, was einem auf der Haut wie schlechter Whiskey auf der Zunge brennt. Set yourself free and listen!