5 Hotspots für schöne Spaziergänge in Berlin

In Berlin, Geheimtipp by Tanja

Viele von uns gehen zurzeit mehr spazieren. Es tut richtig gut, sich die Beine zu vertreten und frische Luft zu bekommen. Wir entdecken dabei sogar neue schöne Spazierwege oder haben Lust neue grüne Spots in Berlin zu entdecken. Welche sich in Berlin wirklich für einen schönen Spaziergang anbieten, zeigen wir dir im Folgenden!

1. Das alte Berlin im Tiergarten

Wenn du in Berlin wohnst, solltest du unbedingt im Tiergarten spazieren. Der Park ist extrem groß, sodass man immer wieder Neues entdecken kann. Besonders sehenswert sind hier die Luiseninsel, das Regierungsviertel, sowie die Siegessäule, die einen gigantischen Ausblick auf die Stadt garantiert. Die beste Zeit eines Besuches ist der Mai, denn dann beginnen die Rhododendren zu blühen und tauchen den Tiergarten in ein prachtvolles Farbenmeer.

2. Das Schloss Charlottenburg

Viele wissen nicht, dass das Schloss Charlottenburg einen riesigen Park besitzt. Dieser ist frei zugänglich und besitzt große Wald- und Wiesenflächen. Vor allem der Barock Garten hinter dem Schloss ist unbedingt eine Besichtigung wert. Läufst du weiter hinter den Garten, erreichst du den Karpfenteich. Dort kannst du eine schöne Runde um diesen herum laufen. Der Weg führt dann weiter am Belvedere vorbei bis zur Spree. Um wieder zurückzukommen, kannst du am Wasser entlang weiter bis zum U-Bahnhof Jungfernheide laufen.

3. Der Grunewald

Der Grunewald besitzt neben eleganten Villen und Hotels das größte zusammenhängende Waldgebiet Berlins. Er eignet sich daher perfekt für einen längeren Spaziergang. Besonders im Herbst und im Frühjahr ist der Wald besonders prächtig anzusehen.

Es gibt hier eine riesige Auswahl an Spaziermöglichkeiten. So ist der Teufelsberg, ein künstlich aufgeschütteter Hügel aus Schutt aus dem Zweiten Weltkrieg oder aber der Teufelssee eine Besichtigung wert. Auch die Sandgrube in der Nähe ist ein schöner Spot, den es zu entdecken gibt.

4. Der Victoriapark auf dem Kreuzberg

Eine weitere Empfehlung ist der Victoriapark, der sich in Kreuzberg befindet. Auf den weiten Grünflächen dort sticht besonders das Nationaldenkmal der napoleonischen Befreiungskriege ins Auge. Von dort hat man außerdem eine grandiose Aussicht über die Stadt. Eine weitere Besonderheit ist der dort angelegte Wasserfall, der als höchster von Berlin gilt.

5. Der Berliner Mauerweg

Der Berliner Mauerweg markiert den Verlauf der ehemaligen DDR-Grenzanlagen zur Westhälfte Berlins. Ganze 160 Kilometer führt dieser Weg um die einstige Halbstadt der DDR herum. Die Ausschilderung des Berliner Mauerweges in regelmäßigen Abständen hilft dir bei der Orientierung. Historische Orte mit Mauerresten und Gedenkstätten wechseln sich mit landschaftlich schönen Abschnitten ab. Für lange Wander- oder Fahrradtouren ist der Mauerweg daher perfekt geeignet.

Auch, wenn wir das soziale Leben vermissen, sollten wir die Zeit bestmöglich nutzen und positiv bleiben. Sicher ist, dass das soziale Leben irgendwann wieder normal ablaufen kann – bis dahin müssen wir uns noch ein wenig gedulden und haben genug Zeit spazieren zu gehen. Und wie du siehst, gibt es wirklich eine große Menge schöner Hotspots in Berlin für deinen nächsten Spaziergang – Ist Berlin nicht wunderschön?!