5 Tipps: So kommst du erkältungsfrei durch den Herbst

In Lifestyle by Isabell

Egal, ob in der Bahn, auf der Arbeit, in der Uni oder Zuhause: Irgendjemand niest oder hustet. Immerhin wissen wir nun, dass der Herbst angefangen hat. Damit du nicht auch bald flach liegst, haben wir hier unsere 5 Tipps wie du erkältungsfrei durch den Herbst kommst. 

Ausreichend Schlaf

Die Tage werden kürzer und es fällt uns zunehmend schwerer morgens aufzustehen. Um diesem Phänomen ein wenig entgegenzuwirken, hilft es schon genügend Schlaf zu bekommen. 7 bis 8 Stunden sind die empfohlene Stundenanzahl pro Nacht. Nach dieser Zeit fühlst du dich ausgeschlafener und fitter als nach mehr, oder weniger Schlaf. Wichtig ist dabei auch eine gewisse Routine. Schläfst du in einer Nacht nur 5 Stunden und in der nächsten ganze 10 Stunden, bringt das deinen Schlafrhythmus und damit auch deinen Körper durcheinander. Versuche dich an regelmäßige Aufstehen- und Zubettgehenzeiten zu gewöhnen und schon meisterst du die dunklen Jahreszeiten mit ausgeschlafener Laune.

Viel Bewegung

Bewegung ist das A und O. Nicht nur im Herbst. Doch gerade im Herbst und Winter ist es wichtig dein Immunsystem auf Trapp zu halten. Viel Bewegung hilft dabei deinen Körper abzuhärten. Dabei ist es ganz gleich, ob du täglich joggen gehst, Yoga machst oder du eher der Typ für ausgiebige Spaziergänge bist. Die Hauptsache ist, dass du dich bewegst. Gerade im Übergang zwischen Sommer und Herbst, wenn es morgens schon kalt ist, aber tagsüber immer noch 20 Grad werden, ist die Kleidungswahl entscheidend. Für den Übergang hilft der Zwiebellook. Top, Sweatshirt, Cardigan und Jacke: Schon bist du für alle Eventualitäten gerüstet.

Zeit für Vitamine

Bewegung ist wichtig, aber auch die Ernährung hat einen großen Einfluss auf unser Immunsystem. Versuche viele Vitamine zu dir zu nehmen, die deinen Körper von innen heraus stärken. Cantaloupe Melone, Guave und Brokkoli: Rohes Obst und Gemüse enthält am meisten Vitamin C. Auch der saisonal beliebte Rosenkohl ist ein beliebter Vitaminlieferant. Durch eine lange Garzeit verliert er diese. Durch die richtige Zubereitung können auch viele Gemüsesorten Vitaminlieferanten sein. Als Ergänzung zu einer gesunden Ernährung können auch Vitamine und Mineralstoffe aus der Apotheke helfen das Immunsystem zu stärken. Besonders wichtig im Herbst sind neben dem Vitamin C auch A, E, B1 und D.

Desinfektionsmittel

Der wichtigste Begleiter im Herbst ist das Desinfektionsgel. Ob in Kaufhäuser, auf Toiletten, im Fahrstuhl oder in der Bahn: Keime verbreiten sich unglaublich schnell und vor allem weiter, als wir meinen würden. Desinfektionsmittel ist die einfachste und schnellste Lösung, um sich vor der Erkältung seiner Mitmenschen zu schützen. Die kleinen Flaschen gibt es mittlerweile in jedem Drogeriemarkt und in vielen verschiedenen Duftrichtungen. Wer kein Fan von Desinfektionsmitteln ist, sollte sich regelmäßiger die Hände waschen und es vermeiden sich selbst an Mund und Nase zu fassen, um Keime nicht in die Nähe von Schleimhautgegenden zu übertragen.

Trinken

Trinken ist wichtig, und das nicht nur im Herbst. Der Körper sollte pro Tag mindestens 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen, je mehr desto besser. Zu einer gesunden Ernährung gehören vor allem kalorienarme Getränke wie Wasser und Tee. Wenn du etwas mehr Geschmack in deinem Getränk brauchst, kannst es ganz einfach mit etwas Saft mischen. Die trockene Heizungsluft macht unserem Körper zusätzlich zu schaffen. Durch stetig feuchte Bronchien werden die lästigen Bakterien einfach weggespült. So beugst du ganz leicht einer lästigen Erkältung vor. Und wenn dich trotz unserer Tipps doch mal die Erkältung erwischt, helfen Erkältungsmedikamente wie ein Erkältungsbad oder Hustenbonbons, viel Ruhe und ein echter Klassiker: (Hühner-)Brühe.

 

Wie hältst du dich fit und gesund im Herbst? Verrate uns deine Tipps und Tricks für einen erkältungsfreien Herbst.