5 Top Bars in Berlin

In Musik by Tanja

Egal, ob man zum ersten Mal der Kultstadt Berlin einen Besuch abstattet oder doch schon hier geboren wurde, in jedem Fall gibt es immer etwas zu entdecken. In diesem Fall: 5 coole Bars in Berlin! Nach Feierabend oder am Wochenende mit Freunden treffen und abends Spaß haben – Die folgenden fünf Lokalitäten sind besondere Locations, die man gesehen haben muss. 

1. Sharlie Cheen-Bar

Berlin-Mitte ruft: Auf dem beliebtesten Berliner Kiez, gleich am Rosenthaler Platz, wo auch sonst, findet sich die Sharlie Cheen-Bar. Ohne Ruhetag werden hier alltäglich zur späteren Stunde über 200 unterschiedliche Cocktails, Spirituosen, Liköre und andere alkoholhaltige Schätze gemixt. Die hier über die Theke gehenden Getränke werden dann nach Vorbild und zu Ehren des doch sehr besonderen Namensgebers der Sharlie Cheen-Bar zu sich genommen. Einen ganz eigenen Charme verschafft die Mischung aus dunklen Wänden und bunten Lichtern, die über die Decken zu tanzen scheinen, wie man ihn anderswo so nicht vorfindet. Abgerundet wird das durch Deep-House und Alkohol. 

2. Fragrances

Fragrances ist die hauseigene Cocktailbar des The Ritz-Carlton Berlin Grand Hotels, welches sich am Potsdamer Platz findet. Der Barmanager hat hierfür ein eigenes Konzept entwickelt, welches weltweit einzigartig ist. Damit hat Arnd Heißen ein neues Level der Cocktailkunst erreicht. Auf der Karte stehen hier edle Parfums, an denen geschnuppert wird. Bei diesem Experiment muss man sich auf de eigenen Geruchssinn verlassen. Aus dem Duft, der gefällt, wird ein angelehnter Spezial-Cocktail serviert. Eigenen Angaben zufolge werden pro Drink bis zu 16 individuelle Zutaten verwendet – das fertige Getränk schmeckt dann so, wie das Parfum riecht. Im Fragrances wird mit viel Talent und noch mehr Liebe gemixt. Die Inneneinrichtung ist dunkel gehalten, das Fragrances kann auch gemietet werden. Besonders ist das Angebot, für 50 Euro pro Person eine persönliche Verkostung mit den legendärsten Drinks zu erhalten. Mit etwa 16 Euro pro Getränk wird der Abend hier alles andere als günstig, aber das sollte die Erfahrung allemal wert sein. 

3. Fairytale-Bar

Dieses besondere Lokal wurde Anfang 2015 nahe dem Märchenbrunnen im Friedrichshainer Volkspark eröffnet. Das fantasiegeladene Konzept der Fairytale-Bar entführt den Besucher in eine typische, durchgedrehte Tim Burton Welt. Der Eintritt wird erst nach einer besonderen Aufforderung, nämlich einem Klingeln, gewährt. Auf der Straße weist der auffällige Schriftzug Follow the white rabbit den Weg zur Tür. Nach dem Klingeln öffnen märchenartige Gestalten im Kostüm die Tür und geleiten den Neuankömmling nach drinnen. Auch die Innenraumgestaltung ist an Alice im Wunderland und diverse Märchen angelehnt, die Location ist dennoch eher dunkel gehalten. Auch die Barkeeper stecken in großartigen Kostümen. Durch Vorhänge und Raumteiler entstehen gemütliche Sitzecken. Die Barkarte ist für Männer und Frauen geschlechtlich getrennt, zudem wispert sie Märchen und versprüht sogar angenehme Dürfte. Die hervorragenden Drinks sind auch hier nicht gerade günstig, sind aber namentlich auf Märchen bezogen und sie werden im Glasschuh serviert – wie auch alles andere in dieser großartigen Location. 

4. sky.bar

Von der sky.bar aus erwartet den Besucher ein unvergleichlicher Blick über die Stadt. Sie ist Teil des andel’s Hotel in Berlin Lichtenberg und befindet sich im 14. Stock und ist rundum verglast. Ganz besonders ist die Mischung Red Sky, bestehend aus Gin, Prosecco Rosato und Beerenlikör serviert mit frischen Beeren. Gespielt wird hier typische Lounge-Musik. Die Größe ist mit bis zu 73 Sitzplätzen eher überschaubar und heimelig. Diese Einrichtung ist immer noch ein Geheimtipp. Auch für geschlossene Veranstaltungen lässt sich die Einrichtung mieten. Fun fact: Einzelne Szenen aus Schweighöfers Film Schlussmacher wurden hier an der Landsberger Allee abgedreht. 

5. Berliner Republik

Die Berliner Republik ist eine typische Hauptstadtkneipe Berlins, zu finden am Schiffbauerdamm in Berlin-Mitte. Es werden 18 unterschiedliche Biersorten geboten, sowie eine große Palette an typisch berlinerischen Speisen, darunter auch Currywurst. Alles wird frisch zubereitet. Die Kneipe bietet Platz für 180 Gäste, im Zentrum steht ein riesiger Tresen. Rustikales, massives Holz ist charakteristisch für diese Location. Die Preise reichen hier von 1,60 Euro pro Bier bis hin ins Unendliche – denn an der Theke gibt es täglich ab 17 Uhr einen typischen Börsenmarkt: Angebot und Nachfrage regeln entsprechend den Preis. Diese Besonderheit gilt allerdings auf der wunderschönen Terrasse nicht mehr – hier gibt es dafür jedoch Blick auf die Spree.

Wer lieber Café trinkt anstatt Bier oder Cocktails, für den haben wir auch einen Passenden Beitrag auf unserem Blog: „Top 5 Cafés in Berlin“.