DEEP WEB im Kraftwerk, eine audiovisuelle Zauberwelt

In Berlin, Lifestyle by Website-Einstellung

Die ganze Woche über öffnet das Kraftwerk Berlin dem CTM Festival seine Türen.  Am Sonntag gibt es eine Live-Performance, die es so zuvor noch nie in Berlin gegeben hat. DEEP WEB ist eine außergewöhnliche audiovisuelle Kunstausstellung, die den Zuschauer (und -hörer) in eine elektronische Zauberwelt der Lichter und Klänge eintauchen lässt.

deepweb2_whitevoidDas Projekt Deep Web ist eine monumentale immersive audiovisuelle Installation und LivePerformance des Lichtkünstlers Christopher Bauder und des Komponisten und Musikers Robert Henke. Im Zusammenspiel mit der spektakulären industriellen Architektur des Kraftwerk Berlin umgibt Deep Web die Zuschauer mit einem Ballett aus schillernden, bewegten Lichtern, Laservektoren und Surround Sound.

 Es wird täglich vom 2. bis 7. Februar im Rahmen des CTM Festivals 2016 in Zusammenarbeit mit dem Kraftwerk Berlin präsentiert. Mit einer speziell erweiterten live Vorstellung endet die Installation am Sonntag, den 7. Februar.

Deep Web Berlin Lyon live Kraftwerk KultmuckeDeep Web wurde ursprünglich für das Festival of Lights in Lyon 2015 in enger Zusammenarbeit mit der französischen Kreativ Agentur Tetro entwickelt. Aufgrund der Absage dieses Festivals infolge der tragischen Ereignisse in Paris haben die Berliner nun die einmalige Chance, eine exklusive Vorschau zu besuchen, bevor Deep Web im Dezember 2016 in Lyon gezeigt wird.

Die Installation ist das Ergebnis langjähriger Forschung und künstlerischen Experimentierens zweier Künstler mit eigenständiger Vision und unverkennbarer Leidenschaft für Sound und Licht sowie von innovativen Technologiefirmen, die in diesen Feldern arbeiten. Das auf High-End-Laser spezialisierte Berliner Unternehmen LaserAnimation Sollinger lieferte die technische Expertise und half bei der Umsetzung des speziellen und raumgreifenden Laserkonzepts, während das Motorwindensystem und die Steuerungssoftware mit Unterstützung des Design Studios WHITEvoid und von Kinetic Lights entwickelt wurden.

Die Konstruktion besteht aus 175 motorisierten Kugeln und 12 Hochleistungslasersystemen, die sich zu einer sich beständig wandelnden 25m breiten und 10m hohen Superstruktur wandeln. Ein Spektakel, das von uns, zuvor, noch nie jemand so erlebt hatte. Michael Wolf hat ein paar Momente festgehalten, wir können aber verraten, dass die Live-Performance noch beeindruckender und emotionaler ist und unmöglich in einem Video darzustellen ist.

Am Sonntag ist gibt es die letzte Möglichkeit diese beeindruckende Art-Work mit einer speziell erweiterten Live-Show zu bestaunen. Mehr Infos dazu hier: CTS Festival Programm

Tickets für die Live-Performance 7. Februar gibt es im VVK: