Die besten Neuerscheinungen im Dezember

In Musik by Janka

Kultmucke versteht sich als Berlin und Lifestyle Blog, aber wie es der Name schon erahnen lässt, spielt auch Musik eine wichtige Rolle. Ob als Auslassventil deiner Gefühle, Stimmungsheber oder Motivationskick während des Sports – die Einsatzbereiche der Melodien und Rhythmen sind vielseitig. Tatsächlich verändern sich durch Musik Herzschlag, Blutdruck, Atemfrequenz und Muskelspannung. Und sogar der Hormonhaushalt wird beeinflusst. Dir ist Musik genau so wichtig wie uns und du möchtest gerne unbekannte Lieder oder Künstler entdecken? Wir stellen dir monatlich vier tolle Neuerscheinungen vor, hör doch mal hinein!

Enny feat. Jorja Smith “Peng Black Girls”

Enny veröffentlicht Remix ihrer Single “Peng Black Girls” feat. Jorja Smith
Die im Südosten Londons lebende Rapperin & Sängerin Enny veröffentlicht einen ganz besonderen Remix ihrer aktuellen Single “Peng Black Girls” mit dem britischen Popstar Jorja Smith. Des weiteren gab Enny kürzlich die Songs “For South” und “Peng Black Girls” für die Cardinal Sessions zum Besten.

Über den Remix und die Zusammenarbeit mit Jorja Smith sagt sie: “Everything about the remix coming together honestly feels like a divine hand. It was created in a slight state of panic during the first lockdown by Paya & Srigala but we all knew it was something special when we heard it. Then to have Jorja drop a cold verse and bring a whole new vibe to it. Madness! The remix song and vid all just reiterate again the culture of being “Black and British” and living in it.” Nur wenige Künstler*innen sind in der Lage, in so kurzer Zeit jene Wirkung zu erzielen, die Enny ausstrahlt. Erst im April dieses Jahres veröffentlichte Enny ihre Debütsingle “He’s Not Into You”, bevor sie mit dem sanften, jazz-gefleckten “For South” fortgesetzt wurde. Im Oktober veröffentlichte sie die Originalversion von “Peng Black Girls” feat. Amia Brave. Das Stück ist eine feierliche Hymne der Ermächtigung und Einheit für schwarze Frauen und brachte die begabte junge Lyrikerin – unterstützt von einer Vielzahl von Medien wie NME, British Vogue, The Face, The Fader und BBC Radio 1 – an die Spitze des Bewusstseins der Öffentlichkeit.

Arctic Monkeys – “Live At The Royal Albert Hall”

Arctic Monkeys bringen ihr Live-Album „Arctic Monkeys – Live At The Royal Albert Hall” heraus. Das Konzert wurde 2018 zu Beginn der “Tranquility Base Hotel + Casino”-Tour aufgenommen. Der gesamte Erlös des Albums geht an die Wohltätigkeitsorganisation War Child UK, die durch die Covid 19-Pandemie in 2020 bis zu 2 Millionen Pfund weniger Spendengelder erhalten haben. Gelder, die dringend benötigt werden, um diejenigen zu unterstützen, die am schlimmsten vom Virus betroffen sind.

The Killers Imploding The Mirage

„Imploding The Mirage“ ist nach „Wonderful Wonderful“ (2017) das sechste Album der Band. Drei mitunter sehr erfolgreiche Songs daraus sind bereits veröffentlicht: Die erste Single „Caution“ erreichte in den USA Platz #1 der Alternative und der Triple A Radio-Charts; es folgten „Fire In Bone“ und das Stück „My Own Soul’s Warning“, zu dem es nun auch ein offizielles Musikvideo gibt:

„Iploding The Mirage“ wurde in Los Angeles, Las Vegas und Park City (Utah) aufgenommen und von Shawn Everett (kanadischer Produzent)und Jonathan Rado (Foxygen) produziert.Es ist das erste Album der Killers, das sie nach ihrem Wegzug aus ihrer Heimatstadt Las Vegas aufnahmen. „Imploding The Mirage“ wartet mit Feature-Gästen wie Lindsey Buckingham, kd lang, Adam Granduciel (The War on Drugs) oder Blake Mills (Band Of Horses) auf.

Selig MYRIADEN”

SELIG veröffentlichen dritten Songs aus ihrem neuen Album Myriaden. Zum Beispiel den gleichnamigen Song “Selig”

„Selig“ ist nicht nur ein Aufruf, das Hier und Jetzt zu genießen, sondern auch eine ganz klare Warnung. „Feuer, Feuer überall, die Welt rast weiter mit Überschall am richtigen Moment vorbei in die Diktatur der Raserei“, singt Jan Plewka. „Wir rasen wie ein Porsche nachts ohne Licht mit 200 über die Autobahn und sind uns nicht bewusst, dass die Bremsen kaputt sind“, sagt er. „Das System, in dem wir leben, zwingt uns dazu, ein Auto zu kaufen, das wir gar nicht brauchen und Sachen zu machen, die uns überhaupt nicht befriedigen. Dem zu entkommen, schafft man nur, indem man sich auf sich selbst und den Augenblick besinnt. Nur so kann die Welt gerettet werden.“ Dieser starke gesellschafts- und klimapolitische Ansatz zieht sich übrigens wie ein roter Faden durch das kommende Selig-Album „Myriaden“, das am 12.03.2021 erscheinen wird.