In by Suicide Circus Berlin

Genre:

Wenn es um Techno aus Japan geht gehört Ken Ishii sicherlich zu den bekanntesten Vertretern. In den 90er Jahren machte er mit einer Reihe von Alben auf dem legendären britischen Label R&S auf sich aufmerksam. Neben seinem Debütalbum Garden On The Palm, das 1993 parallel zu einem Release als UTU auf Richie Hawtins Plus 8 Label erschien, war es insbesondere sein zweites Album Jelly Tones, mit dem er international bekannt wurde. So gestaltete unter anderem der bekannte Anime-Künstler Kōji Morimoto, der auch an dem Kultfilm Akira mitwirkte, das Musikvideo zur Single-Auskopplung Extra, die zum MTV Dance Video of The Year gewählt wurde. Ishii war und ist immer ein Vorreiter für modernen, zeitgenössischen Techno gewesen, der sich in keine Schublade stecken ließ. Stark von Detroit-Techno beeinflusst, spiegelt sich die Energie seiner Produktionen auch in seinen DJ-Sets wieder. Unterstützung bekommt er von diversen DJs und Produzent*innen, die für den Techno der Achse Berlin-Tokio stehen.

►Ken Ishii [R&S Records | Ibadan | Japan] ►DJ Mori [Suicide Circus | Japan] ►Neco [Golden Gate | Japan] ►Shintaro [The Black Door | Japan] ►Emika Elena [Human Lessons | Japan]

KURZ & KNAPP

WANN: 31. August 2018 | 23:30

WO: Suicide Circus Berlin | Revaler Str. 99

LINKS: Facebook | Resident Advisor | Ticket Vorverkauf | Weitere Infos

Event eingetragen von Suicide Circus Berlin - Kontakt per Mail

Hier kannst du dein Event eintragen