Festivals: Erinnerungen gehen – Bilder bleiben

In Lifestyle by Lene

Der letzte Akkord erklingt durch die warme Sommerluft, du trinkst dein Bier leer und packst deine zerstreut Sachen in den Rucksack. Schon bald werden dich nur noch die verblassten Bänder an deinem Arm an die Stimmung des Festivals erinnern. Und auch die werden sich früher oder später verabschieden.
Das muss nicht sein! Denn die Bilder im Kopf verblassen zwar mit den Jahren, doch die Erinnerung, festgehalten in Bildern, lässt sich immer wieder aufs Neue aufrufen und versetzt dich zurück in die Momente der Unbeschwertheit. Und bald ist es wieder soweit: Der Festivalsommer naht. Und für alle, die danach wieder in Erinnerungen schwelgen oder sehen wollen, was sie verpasst haben, haben wir die schönsten Festivalfotografien aus der letzten Saison zusammengestellt. Zusätzlich helfen dir unsere 3 Tipps für die perfekten Festivalfotos, damit du deine einzigartigen Momente festhalten kannst.

1. Smartphone Hacks
Mit deinem Smartphone kannst du ganz einfach richtig gute Erinnerungsfotos schießen. Verwackelte Fotos meidest du, indem du dir angewöhnst, dein Smartphone immer mit beiden Händen im Querformat zu halten. Nutze die Bilder-Serien-Funktion, um hinterher den besten Schnappschuss auszusuchen. Zoome nicht, sondern gehe näher an dein Objekt heran und bei Einbruch der Dunkelheit werden die meisten Fotos sowieso nichts – also Handy weg und tanzen gehen!
2. Speicherplatz sparen
Um den Speicher deines mobilen Endgeräts zu schonen, kannst du zwar die Auflösung deiner Kamera verringern, büßt dafür aber auch an Bildqualität ein. Besser: Verändere die JPG-Komprimierung. So kannst du entweder über deine Smartphone- Einstellungen oder über eine geeignete App deine Erinnerungsfotos verkleinern, ohne dass die Auflösung verschlechtert wird.
3. Fang die Magie ein
Der Blick auf die Menschenmenge während eines Gigs lohnt sich: Suche nach Motiven, Menschen und Situationen, die die Stimmung für dich widerspiegeln. Nimm einzelne Personen in den Fokus, sei aufmerksam für emotionale Momente. Festivals bringen nicht nur internationale Stars, sondern auch Menschen zusammen, die ihre Leidenschaft für Musik und die ganz besondere Atmosphäre teilen. Daher: Fokussiere dich nicht zu sehr auf die Hauptacts auf der Bühne, sondern lasse deinen Blick und deine Linse auch über die Menschen wandern, die mit dir die besonderen Momente erleben.

Und wenn du deine Erinnerungen alle an einem Ort aufbewahren möchtest, empfehlen wir dir den Cewe-Fotoservice. Dort gibt es Fotobücher, mit denen du Jahr für Jahr deine individuelle Festival-Story festhalten und immer wieder neu erleben kannst.

So kannst du nun beruhigt deinen Arm von Bändchen befreien und im Winterblues in Erinnerungen schwelgen – bis zum nächsten Festivalsommer.

Sponsored Post/Werbung