Günstig und abgefahren: Berlin ist ein Vintage Paradies

In Berlin, Geheimtipp by Website-Einstellung

In Berlin gibt’s ja bekanntlich fast alles. Nirgendwo sonst in Deutschland kann man so verrückt gekleidet rumlaufen, ohne schief angeguckt zu werden. Ein Typ im Bananenkostüm in der U8? Ganz normal. Tattoos, Piercings, bunt gefärbte Haare, von Punks bis hin zu bärtigen Hipstern mit Holzfällerhemden und Jutebeuteln – der Berliner Streetstyle ist so vielseitig wie die Stadt selbst. Doch wo findet man möglichst ausgefallene Kleidungsstücke, die nicht jeder zweite trägt, weil sie aus der aktuellen H&M Kollektion stammen?

Ganz easy und längst nichts Ungewöhnliches mehr: Secondhand Shopping! Wenn der Berliner am Sonntag nicht gerade den Rausch der Samstagnacht auskuriert oder noch in den Tiefen des Berghains verschollen ist, zieht es ihn bestgelaunt auf den Flohmarkt, bereit zur Schnäppchenjagd. Unsere Hauptstadt ist schließlich irgendwie immer noch arm, aber sexy – und was gibt es Schöneres, als für kleines Geld ein hübsches Kleidungsstück zu ergattern, das seine eigene Geschichte hat und etwas Besonderes ist?

Wir haben für euch unsere All-Time-Favourites an Flohmärkten und Vintage Stores zusammengetragen und werden die Liste bei Gelegenheit weiter ergänzen.

Made in Berlin

Einer der bekanntesten unter den Berliner Secondhand-Shops. 2 Etagen pures Vintage-Vergnügen: Viel Spaß beim Stöbern zwischen Levi’s Cut Offs, verrückten Kleidern und Blusen mit riesigen Schulterpolstern. Außerdem gibt’s jede Menge Lederschuhe, -taschen und sonstige Accessoires.
Adresse: Neue Schönhauser Str. 19, Mitte. U8 Weinmeisterstraße.
Preise: Stückpreise. Happy Hour: Di. 12-15 Uhr 20%.

Berlin Vintage Levis Jeans

Repeater

Dieser hier ist ganz neu auf unserer Liste von Secondhand-Entdeckungen – hier verbergen sich wahre Schätze! Das volle Programm an Vintage Klassikern ist hier zu finden: Levi’s Jeans, Seiden- und Wildlederblousons, Jeans-, Leder- und Collegejacken, Bandshirts, gut erhaltene Lederschuhe und Sneaker… außerdem Markenware von Cheap Monday und Monki.
Adresse: Pannierstraße 45, Neukölln. U7/U8 Hermannplatz.
Preise: Stückpreise

Secondhand ShoppingGarage

Ein wenig ab vom Schuss, aber ein Besuch lohnt sich! Am Ende der unscheinbaren Ahornstraße die Treppe ins Untergeschoss herabgestiegen, erwartet dich hier eine endlose Auswahl an günstiger Mode aus zweiter Hand. Bringt genug Zeit zum Stöbern mit!
Adresse: Ahornstraße 2, Schöneberg. U12, U3, U4 Nollendorfplatz.
Preise: Bis auf wenige Teile mit festen Preisen kostet hier ALLES 25 Euro pro Kilo. Himmlisch! Happy Hour: Mi. 11-13 Uhr 30%. 

Pick’n’Weight

Kleiner, aber feiner Vintage Store mit vielen hübschen Jeans- und Lederwaren.
Adresse: Alte Schönhauser Str. 30, Mitte. U8 Weinmeisterstraße.
Preise: Kilopreise; ca. 4-6 € für Blusen und Shirts, ca. 18 € für Levi’s, ca. 28 € für Jacken.

 

Colours

Same here: ausgefallene Vintage Mode zu Kilopreisen. Etwas versteckt im Hinterhof, aber trotzdem längst kein Geheimtipp mehr.
Adresse: Bergmannstraße 102, Kreuzberg. U6/U7 Mehringdamm.
Preise: Kilopreise. Happy Hour: Di. 11-13 Uhr 30%.

Garage Vintage Secondhand

Auch Flohmärkte gibt’s in Berlin zur Genüge: auf dem riesigen Flohmarkt im Mauerpark gibt’s jeden Sonntag alte Schallplatten, Bücher, Möbel und Kleidung abzustauben, begleitet von leckerem Street Food an jeder Ecke und der riesigen Karaoke-Party nebenan im Park. Wem das inzwischen zu überlaufen und teuer ist, der findet am Boxhagener Platz, auf dem RAW Gelände oder alle zwei Wochen auf dem Nowkölln Flowmarkt Alternativen.

An diesem Wochenende (3. + 4. Oktober) findet außerdem mal wieder der Riesenflohmarkt am Ostbahnhof statt. Außerdem startet der Klunkerkranich ab Oktober ebenfalls mit seinem Kranich-Flohmarkt (Samstags und Sonntags ab 12 Uhr auf dem Parkhausdach der Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Straße 66).