Videopremiere: H-Burns „Radar“

In Musik by Website-Einstellung

Genre:

Wir sind am Ende. Am Ende einer langen Reise an der Seite von Renaud Brustlein alias H-Burns. Irgendwie macht sich Wehmut breit. In den letzten sieben Wochen, in denen wir zahlreiche Videopremieren zu H-Burns morgen erscheinendem Album „Night Moves“ und dem begleitenden Release „The Lo-Fi Series“ feiern durften, sind uns das französische Talent und sein Fingerspitzengefühl für eingängige Songs doch extrem ans Herz gewachsen. Nun gilt es, ein letztes Fest auszurichten – und das wird gleichzeitig an ein opulentes Gewinnspiel geknüpft, welches ihr am Ende dieses Artikels findet. Werte Damen und Herren, wir präsentieren „Radar“.

H-BurnsAls zweite Single vom Album „Night Moves“ entsendet H-Burns mit „Radar“ ein sensibles Stück an der Schneide zwischen Country, Folk und Pop. Generell musste Brustlein feststellen, dass „Night Moves“ eine wesentlich zugänglichere und poppigere Platte geworden ist, als all seine vorangegangenen Alben.

Die meisten der Songs für ‚Night Moves‘ entstanden auf einer kleinen Orgel. Ich bin kein guter Klavierspieler und so veränderte sich auch die Art und Weise, wie ich schreibe und komponiere.

Im positiven Sinne. „Night Moves“, dessen Titel übrigens auf die Tatsache zurückgeht, dass Produktionskollege Rob Schnapf irgendwann im Studio einen Rock-Klassiker gleichen Namens auf einer E-Gitarre vor sich hin spielte, wird von einer bittersüßen Melancholie geküsst, wie man sie wohl am besten aus jenen sommerlichen Nächten kennt, in denen die Hitze des Tages noch nachglüht und ein leichtes Knistern in der Luft liegt – wie kurz vor einem Gewitter.

Wie entstand der Song „Radar“?

„Ich schrieb das Stück zuhause, mithilfe der besagten Orgel, einer Drum Machine und einem Fender Rhodes Piano, dem der kleine akustische Aufhänger des Stückes zu verdanken ist. Zudem erinnere ich mich, dass ich über die Tatsache sprechen wollte, wie es ist, eine neue Partnerschaft anzufangen und gleichzeitig zu wissen, dass es nicht einfach sein und dir vermutlich irgendwann wehtun wird.“

Nun ist es also für H-Burns an der Zeit, loszulassen und sein neustes Werk „Night Moves“, seiner Hörerschaft zu übergeben. Wir haben diesen Prozess auf Kultmucke nur allzu gern Stück für Stück begleitet und hoffen, dass wir ein paar Menschen für die wunderbaren Kompositionen Brustleins begeistern konnten.

Wie wirst du den Release von „Night Moves“ feiern?

Hoffentlich ganz bald mit einem guten deutschen Bier in der Hand!

Gewinnspiel

Wir verlosen abschließend zu unserem siebenwöchigen Videomarathon mit H-Burns ein paar ganz besondere Gewinne. Zwei Leser dürfen sich über signierte Vinyl-Ausgaben von „The Lo-Fi Series“ sowie ebenfalls signierten CD-Exemplaren von „The Night Moves“ freuen. Wer sich diese Chance nicht entgehen lassen will, der schickt bis spätestens kommenden Donnerstag, den 28.05.2015, eine Mail mit dem Betreff „H-Burns“ an martin@kultmucke.de. Die Teilnahme ist nur aus Deutschland möglich und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.