Niklas Paschburg – Musik mitreißend wie die Flut

In Berlin, Musik von Stephanie

Das Schöne an der heutigen Zeit ist, dass die Grenzen zwischen den Genres immer weiter aufgeweicht werden. Diese Experimentierfreude merkt man auch der Musik von Niklas Paschburg an. In seiner Musik verbindet er das klassische Klavier mit elektronischen Klängen und das passt erstaunlich gut zusammen.

Klassik und Electro in perfekter Harmonie

Bereits im Februar des letzten Jahres veröffentlichte der Komponist, Produzent und Pianist sein neues Album Oceanic. Der Name ist passend gewählt, um die musikalische Richtung des Hamburger Künstlers zu beschreiben. Vor allem in seiner am 15.03. erschienenen Single Blooming (in C Minor) hört man nahezu das stetige Ansteigen des Ozeans heraus, der schlussendlich alles mitreißt. Der Name seines kürzlich erschienenen Songs weist übrigens nicht umsonst große Ähnlichkeit zu dem Klassiker Prelude In c-Moll, BWV 847 von Johann Sebastian Bach auf. Der Künstler selbst sagt dazu, dass er in jüngeren Jahren dieses Stück unzählige Male spielte und nun einfach ein wenig mit seinen Synthesizern experimentieren wollte.  
Fans von Niklas Paschburg können sich schon jetzt auf Ende 2019 freuen, denn dann wird sein neues Album erscheinen. Stilistisch wird es sich etwas von seinen gewohnten Klängen unterscheiden. So viel sei jetzt schon verraten: der Fokus wird stärker auf elektronischen Klängen liegen als bisher. Jedoch sollen Piano-Liebhaber auch weiterhin voll auf ihre Kosten kommen.

Der musikalische Weg zeichnete sich bereits früh ab

Aufgewachsen in der Großstadt Hamburg, zog es ihn anschließend aufgrund eines Projekts in die Nähe von Nürnberg aufs Land. Hier genoß er die ursprüngliche Natur und ließ sich für seine Kompositionen inspirieren. Dass er überhaupt den Weg in die Musik fand, hat er übrigens seinen Großeltern zu verdanken. Auf deren Klavier unternahm der nämlich bereits im zarten Alter von nur 4 Jahren seine ersten Versuche und bekam nur ein Jahr später auf eigenen Wunsch professionellen Unterricht. Seiner Musik hört man das deutlich an. Auch die Abstammung aus der Hafenstadt Hamburg könnte einiges zu den maritim anhauchenden Klängen beigetragen haben, die seine Musik seit jeher prägen.

Falls du ihn noch nicht kennst, hast du am 09.05. die Gelegenheit Niklas Paschburg live beim XJAZZ Festival in Berlin zu erleben. Bist du dabei?