SPECIAL CAST: SECRET GARDEN MIXED BY EL_TXEF_A

In Musik by Fräulein Frutkoff

Genre:

Es ist dunkle Nacht. Du strahlst und lächelst vollmundig vom tiefschwarzen Himmelszelt. Ein Lachen huscht über dein Gesicht, wenngleich dein Kleid Trauer trägt. Du funkelst, zwinkerst und neckst – ohne die Miene zu verziehen. Du glühst und doch wirkst du dabei so kühl. Du ziehst und schiebst. Ebbe & Flut. Subtil und doch spürbar. Du leitest, lenkst und leuchtest, wenngleich du den Weg selbst nicht kennst. Versuchst zu erhellen, was der blauschwarze Schleier der Nacht verdunkelt. Versuchst. Scheinst. Magisch. Kräftig bist du und doch schwindest du wieder und wieder. Nacht für Nacht. Wächst, nur um doch wieder zu schrumpfen. Wandelst dich auf so unbeschreibliche Weise, dass niemand es vermag vorherzusagen. 

[quote]Take me to your secret garden
when the light shines through the trees.*[/quote]

Im Schatten deines Glanzes kriechen sie hervor. Leise, still und heimlich. Sie werden lebendig, beginnen zu tanzen und zu singen. Sie werden lauter und lauter. Sie mahnen! Sie rufen! Sie schreien! Sie. Meine Gedanken. Deine Gedanken. Kinder des Mondes. Geheimnisvoll. Doch nicht verschlossen.
Sie zerren an mir. Fordern mich zum Tanz auf. Noch schlaftrunken und willenlos lasse ich mich auf sie ein. Ich blicke in ihre Gesichter, die mich anlachen und vor Fröhlichkeit, Glückseligkeit und voller Zufriedenheit nur so strotzen. Sie. Meine Gedanken. Deine Gedanken. Kinder des Mondes. Geheimnisvoll. Doch nicht verschlossen.

[quote]Take me to your secret garden.
Walking back through the time we’ve lost.*[/quote]

Sie fixieren mich. Lassen mich nicht mehr los. Taumelnd folge ich ihnen und wage zaghaft einen ersten Tanz im hellen Hof deines Angesichts. Ich spüre, wie ich beginne zu schweben. Beinahe schwerelos. Gänzlich entfesselt lasse ich mich mitreißen. Lasse zu, dass sie mich umzingeln, bezirzen und mich lenken. Ungewollt? Mit jeder Drehung sinke ich tiefer und tiefer. Ihr Glück fängt mich auf! Ihre starken Armen umschließen mich und tragen mich behutsam, wenngleich bestimmt, weiter und weiter. Tiefer und tiefer. Entlang dem dunklen Pfad in deinen geheimen Garten. Geheim. Verborgen. Doch nicht verschlossen. Gefangen und befangen zugleich lasse ich zu. Lasse zu, dass ihr Zauber mich einholt. Nacht für Nacht. Sie. Meine Gedanken. Deine Gedanken. Kinder des Mondes. Geheimnisvoll. Doch nicht verschlossen.

Music Monday, Kultmucke, Fräulein Frutkoff, Musikmagazin, Berlin, El_Txef_A, Spanien

Diese Worte entstanden in einem ganz speziellen Moment. In einer ganz speziellen Nacht. Einer Nacht, in der mich meine Gedanken im Mondschein zum Tanz entführten. Meinem auditiven Begleiter sei Dank gelang es mir, diese zu fixieren. Ich verdanke ihm so einige besondere auditive Momente, die ich zu gerne mit euch teilen will. Musik von Herz zu Herz. Für euch. Für mich. Für ihn.

Seit Monaten bin ich “hinter ihm her”. Seit Monaten wünsche ich mir nichts mehr, als ihn für uns und unsere Musikstunde hier zu gewinnen. Für euch. Für mich. Für ihn. Seit Monaten! Getrieben von leidenschaftlicher Kraft, begleitet von unerschüttertem, ungebrochenem Willen und angespornt von unendlicher Liebe zur Mission, entwickelte ich einen schier unglaublichen, langen Atem. Und was soll ich sagen, es hat sich gelohnt! Für euch. Für mich. Für ihn. All das Warten, Zweifeln und Bangen hatte plötzlich und unverhofft ein Ende. Ich bin mega stolz und hocherfreut ihn heute als meinen Gast begrüßen zu dürfen:

EL_TXEF_A

Der gebürtige Baske, der heute in Bilbao lebt und arbeitet, hört auf den bürgerlichen Namen Aitor Etxebarria. Das junge Talent, er könnte mein kleiner Bruder sein, gehört für mich zu den wenigen wahren Künstlern, die es schaffen – immer wieder – ihren innersten Gefühlen, Ausdruck zu verleihen – und zwar mit und durch ihre Musik. So verwundert es nicht, dass der passionierte Vollblutmusiker & Produzent bereits einige Releases auf namhaften Labels wie Hypercolour, Suol, Wazi Wazi, Permanent Vacation, Pets Recordings und auf seinem eigenen Label Fiakun vorzuweisen hat. Dabei geht es ihm nicht um Quantität, sondern viel mehr um Qualität. Stetig ist er auf der Suche nach dem Neuen, dem Besonderen, der puren Inspiration und dabei scheut er sich nicht, seine Augen und Ohren zu öffnen, seinem Herz und seiner Seele zu folgen und seinen Gedanken musikalisch Ausdruck zu verleihen.

Ganz individuell, immer anders und doch irgendwie stringent. Sein Debütalbum “Slow Dancing In A Burning Room” veröffentlichte er nach jahrelanger, ambitionierter Arbeit im Jahr 2012 – mit Erfolg. Nicht nur mit diesem Album zeigt El_Txef_A einmal mehr, dass er sein wahnsinniges Feingefühl, seinen hohen Anspruch an Professionalität, seinen scheinbar unbändigen Ehrgeiz und sein enormes Talent zu nutzen weiß, um dem Sound – seinem Sound – seine ganz persönliche, spezielle und komplexe Note zu verleihen. Dabei liegt sein Hauptaugenmerk darauf, dass er Musik schafft, mit der sich seine Hörer sowohl identifizieren können, als sie auch einfach nur zu genießen, zu spüren und frei von allen Konventionen zu erleben. Musik von Herz zu Herz. Für euch. Für mich. Für ihn.

Seit Monaten fiebere ich nun auch mit ihm und freue mich auf den anstehenden Release seines neuen Albums “We Walked Home Together” mit dem er plant, im April 2014 auf Tour zu gehen. Dafür und auch zukünftig wünsche ich ihm alles Liebe und maximale Erfolge! Ich bin mir sehr sicher und hoffe zugleich, dass wir weiterhin Großartiges von ihm hören werden!

Neben seinem exklusiven Mix für uns durfte ich ihm – trotz seines enormen Mangel an Zeit – ein paar Fragen stellen, deren Antworten soeben frisch eingetroffen sind. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, erlaube ich mir das Interview hier 1:1 abzubilden. Ich bin überrascht und erfreut zugleich, dass ich etwas mehr über ihn erfahren durfte, als der übliche Pressetext abbildet:

  1. What are you doing besides music? (studies, job? just in case music is not your main business)
    “Nowadays I’m just focused on music. I used to work at the tv mixing and recording documentaries, cartoons, films but nowadays I’m just focused in my musical career.”
  2. How come that you became a musician?
    “I guess due to my family circle!”
  3. When did you start to produce music and act as a DJ?
    “I started to produce my first samples and beats when I was 16. My first serious release was in 2007.”
  4. Who or what inspires you?
    “I need to create. Then the inspiration comes, but yes I love to work on music, play keyboards, sample some new stuff… .”
  5. If this would be your last chance in life where would love to play and why?
    “I would love to play in my Hometown, Gernika, with all my people!”
  6. What are your future plans? Let’s say, where would you see yourself in about 5 years?
    “I see myself making music and I hope to learn more about myself.”
  7. How would you describe your “style”?
    “Nowadays I’m making some pop influenced electric music, also with some taste of acid.”
  8. What is your personal all-time favorite track? 
    “Uffff….. Bee Gees – Massachusetts.”
  9. What kind of music are you listening the most? Is there a favorite genre besides electronic music?
    “I used to listen to so much country and folk or B side pop also.”

Thanks, Aitor, it’s been a real pleasure!

Und nun freue ich mich riesig, dass mir die Ehre zu Teil wurde, ihn euch heute ein Stück näher zu bringen und euch einzuladen, seinem exklusiven Mix für unsere kleine Musikstunde zu lauschen. Schließt die Augen, lehnt euch zurück und genießt eine knappe Stunde El_Txef_A pur:

Enjoy & Support!
Euer Fräulein Frutkoff

cover artwork © by Fräulein Frutkoff, original press pics by www.larsborges.de, others taken from: https://www.facebook.com/EltxefaMusic/photos_stream

*frei nach den gehörten Tracks