SXX SELLS – wenn Trash zum Motto wird

In Berlin von EnfantTerrible

Genre:

Zwar ist Berlin für sein Facettenreichtum und seine unbegrenzten Möglichkeiten bekannt, doch was die Clubszene der Hauptstadt angeht, gibt die elektronische Musik wohl ganz klar den Ton an.
SXX SELLS – das ist der Gegenpol zum typischen Berliner Nachtleben, eine Partyreihe, die die Nische des Trash entdeckt und neu erfunden hat: 7 Freunde, darunter fast ausschließlich Modeblogger, die getreu dem Motto „Back to the Roots“ das Feuer unserer Kindheitsidole neu entflammen und uns mit Britney, Xtina und Co. in die guten alten Zeiten zurück versetzen. Hier gibt’s keine angesagten Electro-Beats auf die Ohren, sondern die einzig wahren „Hits“, bei denen wir teilweise in Fantasiesprache mitgrölen weil wir damals ja noch kein Englisch konnten… 



Laura Cherrygrove, Dustin Hanke, Jan Werner, Bastian Schobert, Marc Wehr und Matthias Pieters – das sind die Hosts und zugleich die DJ’s der monatlich stattfindenden Mottoparty. Dass sich ihre „Skills“ am Pult in Grenzen halten, betonen sie selbst immer wieder und so kann es auch schon mal vorkommen, dass die Musik mal eben kurz stoppt oder die Übergänge nicht ganz so fein abgestimmt sind. Doch das stört hier niemanden, ganz im Gegenteil, es ist Teil einer unverwechselbaren und persönlichen Atmosphäre. „Bei uns kann man sich gehen lassen“, sagt Dustin Hanke im Interview. „Unser Publikum ist zwar super fancy und auch teure Designerstücke werden gern in Szene gesetzt, doch niemand wird gejudged. Ob PR-Tussi, Bloggerin oder Normalo von nebenan, Lesben, Schwule oder Heteros: alle feiern zusammen.“

sxx sells

Das Vorurteil der oberflächlichen Fashion- und Bloggerszene wird hier also gebrochen; stattdessen ist das Beisammensein von Toleranz und Respekt untereinander gezeichnet. „SPREAD LOVE. We have no heart for homophobia, discrimination, racism, sexism, hate.“, so lautet das Manifest der SXX SELLS Crew. Eine Party frei von Zwängen und Konventionen, Vorurteilen und komischen Blicken von der Seite. Genauso frei ist es deshalb den Gästen gehalten, ob und wie sie das Motto in Bezug auf ihr Outfit umsetzen. „Teen Idols“, „The White Ball“, „Freak Show“ und „Springbreak“ – so lauteten einige Mottos der bisher 11 Parties, welche jedes Mal aufs Neue mit unglaublich viel Liebe zum Detail von den Hosts umgesetzt wurden. Bravo-Poster, Feuerspucker, kostenlose Pizza – die Crew ist immer für eine kleine Überraschung gut, auf die sich die Gäste jedes Mal aufs Neue freuen dürfen.

3 Fragen an die SXX SELLS Crew

1. Wie kam euch die Idee zu den SXX SELLS Parties?
„Wir wurden für eine Fashion Week Party gebucht. Als DJ’s. Wir waren alle super unerfahren, haben vor- anstatt hinter dem Dj-Pult getanzt und fanden diese Aufgabe super spannend. Die Nacht war toll und uns kam sofort die Idee zu der Party.
Sie war einfach, aber doch so anders. Im Elektro-lastigen Berlin gab es keine Party wo coole, trashige und (uns) bekannte Musik lief. Wenn das in Berlin angeboten wird, sind strange Leute nicht weit. Wir haben hingegen das coolste Publikum ever!“

sxx sells berlin2. Mit eurem Manifest wendet ihr euch ja gegen Diskriminierung, Hass und Homophobie. War auch das ein Beweggrund, eure Partyreihe zu starten, sprich die Welt ein bisschen besser zu machen?
„Auf jeden Fall. Von 7 Veranstaltern, ist einer hetero: Das einzige Girl in unserer Runde. Wir finden Gleichberechtigung genauso wichtig wie Konfetti auf unserer Party. Ohne läuft nichts.“

3. Fast alle SXX SELLS DJ’s nehmen als Fashionblogger in Sachen Mode eine Vorreiterrolle ein, musikalisch entführt ihr uns jedoch immer in vergangene Jahre und Jahrzehnte. Braucht man als ewiger Trendsetter eine Art Ausgleich?
„Wir lieben es, in der Modebranche arbeiten zu können und brauchen von dem Ganzen keinen Ausgleich. Im Gegenteil: Die Künstler, die wir bei der Party auflegen, inspirieren uns. Wir verbinden auf dieser Party Freiheit mit einer gewissen Eleganz und Gelassenheit. Unsere Themen und die dazugehörigen, oft kostümierten, Gäste machen es zu einem unvergesslichen Anblick.“

sxx sells trash

Seit wir in Berlin wohnen hat uns die SXX SELLS Party nun Monat für Monat begleitet und so manchen unvergesslichen Abend beschert. Auch nach der 11. Party haben wir noch längst nicht genug und fiebern dem nächsten Event schon jetzt entgegen. Wer also abseits der großen Clubs und hippen Sounds mal nach einer musikalischen Abwechslung sucht, ohne dabei den nächstbesten Mainstream-Schuppen ansteuern zu wollen, der ist bei SXX SELLS genau richtig!

Die nächste Party findet am 13. September in der 1820 Bar, Rosa-Luxemburg-Straße 41 statt.
 Weitere Infos rund um SXX SELLS gibt es hier.