Top 3 Craft Beer Bars in Berlin

In Berlin, Lifestyle von Alissa

Oft trinken wir das, was wir schon kennen: den selben Drink, das selbe Bier. Doch nichts geht über ein schönes Craft Beer. Selbstgebraute Biere geben mehr Raum, verschiedene Geschmäcker auszuprobieren und kleine, mit Liebe produzierende Brauereien zu unterstützen.

Muted Horn

Im Muted Horn triffst du auf eine breite Auswahl an Craft Bieren, Whiskey und Wein. Dort stehen 22 Holz-Zapfhähne in die Betonwände eingelassen. Dazu gibt es auch noch ein großes Sortiment an Flaschenbieren. Wer gerne Neues ausprobiert, sollte sich unbedingt für das Tasting Tray entscheiden. Damit kannst du für acht Euro vier verschiedene Sorten Craft Beer probieren. Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, ist hier für jeden etwas dabei: Die Sorten reichen von Schokolade über Grapefruit bis hin zu Müsli. Verrückte Mischungen also, die sich immer wieder verändern und somit immer neue Kombinationen entstehen lassen. In dieser Neuköllner Bar kommt garantiert nie Langeweile auf!

BRLO

Foto: Clémence Abafour

Bei dieser Brauerei und Bar ist die Location das besondere Highlight. Sie besteht nämlich aus 38 Überseecontainern und steht direkt am Gleisdreieck. Dort braut BRLO sein eigenes Bier und tut dies mit Liebe – „HANDCRAFTED WITH BERLIN LOVE“. Der eigenartige Name der Bar ist übrigens der alt-slawische Ursprung des Namens Berlin. Das zeigt erneut die Liebe zur Heimatstadt des BRLO-Biers. Im BRLO BRWHOUSE wird immer wieder mit neuen Biersorten experimentiert und in kleinen Mengen produziert. Dabei werden nur die besten Rohstoffe verwendet. Das ganze passiert außerdem auf nachhaltiger und sozialer Basis, denn BRLO bezieht seine Inhaltsstoffe regional und unterstützt diverse soziale Projekte. Mit diesem Wissen schmeckt das leckere Craft Beer doch gleich noch besser.

Bar Mama

Bar Mama lebt von ihrer alternativen Atmosphäre. Zwischen Flohmarktmöbeln fläzen die Studenten, Reisenden und jungen Leute ausgelassen auf abgesessenen Sofas . Alte Retrotapeten hängen hier und da von den unverputzen Betonwänden. Das Craft Beer dieser Bar stammt aus einer kleinen, unabhängigen Brauerei in Tschechien und ist im Vergleich zu anderen selbstgebrauten Bieren sehr günstig und zudem nicht pasteurisiert. Nette Balkan- und Gypsie-Musik dringt aus den Lautsprechern und trägt zur ausgelassenen Stimmung der Bar und angeregten Gesprächen bei. Bar Mama befindet sich in der Hobrechtstraße in Neukölln.

Wir lieben es, in kleinen Bars ein selbstgebrautes Bier zu trinken. Hast du schon eine dieser drei Bars besucht?