TrendMusik: Deine SweetHome-Playlist

In Berlin by Website-Einstellung

Genre:

Ein Heim bedeutet für jeden etwas Anderes. Ist es ein Ort? Ein Zustand? Eine Erinnerung? Menschen, die man mit Erlebnissen verbindet? Ein Gefühl? Und was kann diese Dinge, die viel mit Emotionen zu tun haben, besser beschreiben als Musik? Deshalb ist es auch ein Thema, mit dem sich verschiedenste Künstler schon auseinandergesetzt haben. Jeder auf seine eigene Weise. Lies und höre bis zum Ende und bekomme einen Rabattcode für ein exklusives Zuhause-Produkt! Was das nur sein kann…

Peter Fox – Haus am See
„Hier bin ich geboren …“, singt Peter Fox, beschreibt fast schon die Utopie eines Heims und malt ein romantisches Bild von seinem „Haus am See“. Das stellt für ihn den Ort dar, an dem er seinen Lebensabend verbringen möchte. Endlich angekommen. Ein Traum von einem Zuhause, wo man sich niederlassen kann, wenn man alles erreicht hat. Keine Verpflichtungen und ein entspanntes Leben.

Neele Ternes – Dad
Manchem ist vielleicht noch der zu Tränen rührende Werbeclip von Weihnachten 2015 ein Begriff, in dem ein alter Mann seinen Tod vortäuscht, um die Familie mal wieder bei sich zu versammeln. Das Lied dazu setzt sich damit auseinander, dass Heimat nichts ist ohne die Menschen, mit denen man die ganzen Erinnerungen verknüpft. Trotz aller Melancholie sollte man auch diese positive Gewissheit aus dem Text ziehen.

Diddy feat. Skylar Grey – Coming Home
Oft kann das Heimkommen aber auch einfach nur ein erhebendes Gefühl sein, das einen überkommt und in eine nostalgische Stimmung von Übermut versetzt. Es gibt dort Menschen, die auf einen warten. Vielleicht auch Menschen, die man lange nicht mehr gesehen hat und die einem die Kraft geben, das Leben zu meistern und Kraft zu tanken. „Coming Home“ fängt diesen Optimismus perfekt ein, den man trotz aller Schwierigkeiten aufrechterhalten sollte.

The Proclaimers – I’m Gonna Be (500 Miles)
Bei Gefühlen darf auch die Liebe nicht fehlen und für „The Proclaimers“ ist das „Home“, in das sie zurückkommen, immer auch dort, wo diese auf sie wartet. Dieser Lobgesang auf die Herzensdame kommt nicht ohne übertriebene Liebesbekundungen aus und oft ist es auch sie, die den einzigen Grund darstellt, heimzukommen. Und was ist schon süßer als die Liebe?

S.T.S – Fürstenfeld
Eine Ode an das Heimkommen ist „Fürstenfeld“. Wer genug hat von der großen, weiten Welt und einfach wieder zurück zu seinen Wurzeln möchte, sollte sich durch diesen Klassiker von S.T.S. aus den 80er Jahren repräsentiert fühlen. Dabei hat natürlich jeder sein eigenes Fürstenfeld, das für ihn die Sicherheit einer Heimat bietet.

Lynyrd Skynyrd – Sweet Home Alabama
Dieser Evergreen von Lynyrd Skynyrd schreit schon fast danach, die Playlist mit dem Thema „Sweet Home“ abzuschließen und ist ein rockiger Ausklang mit sehnsuchtsvollem Sound. Der eingängige Rhythmus nimmt jeden Zuhörer mit auf die Reise nach Alabama.

Was ist Deine Musik zum Heimkommen und Wohlfühlen? Bei welchem Song fühlst Du Dich zuhause? Noch mehr Inspirationen findest Du in unserer Spotify Playlist. Viel Spaß!

EXKLUSIV: Passend zu der Musik bietet dir das Berliner Start-up TrendRaider eine Box dazu. Es geht darum, innovative und nachhaltige Produkte, in einer Box zu entdecken. Und das jeden Monat neu! Wir haben eine Rabattcode für dich rausgehauen: Mit Kultmucke10 sparst du 10% auf die SweetHomeBox. Checkt das aus!