was du gewonnen hast und konfetti

In Lifestyle by Max

Peggy Neidel wurde in Zwickau geboren und studierte in Düssel­dorf, wo sie den Literatur­club Düssel­dorf mitgründete. Mittlerweile wohnt sie in der Lyrikhauptstadt Berlin und schlägt sich als freie Autor_in durch. Ihr Debutband “Weiß” erschien 2013 in der Reihe Neue Lyrik des Poetenladens. Nach einem kurzen Händeschütteln auf der Leipziger Buchmesse lernte ich Peggy Anfang 2013 bei einem Treffen von G13 kennen. Während es Autor_innen gibt, die sozusagen mit dem Bleistift hinterm Ohr feiern gehen, trennt Peggy Schreiben und Clubkultur. Es ist die zweite Ebene des Textton Kombinats, eine dem Text eigene Rhythmik, die Peggies Verhältnis zum Text entspricht (Hörproben gibt es auf Soundcloud). Mit den Beats der Silvesternacht noch im Ohr folgend zwei von Peggies titellosen Texten (einer davon gerade auch auf ihrem Blog), die trotz allem gewisse inhaltliche Schnittmengen mit meiner persönlichen Clubkultur aufweisen.

– 1 –

ich ziehe mir die technosphäre über
wie eine zweite haut, trunken
von der vorstellung etwas zu sein
das ich gleichzeitig habe
nehme ich die nächste kombination
greife mit den armen nach etwas
das aussieht wie du

wenn es kein schicksal gibt
wer ruiniert hier eigentlich wen?

– 2 –

was du gewonnen hast und konfetti
jenes hübsche schamlose vielleicht des abends
eine tiershow mit weicher lippe und nestschau

immer will einer
die verschränkten augen, die ausrangierten knie
the show goes ja
und immer denkt einer

man kann das doch alles reparieren

 

(Texte aus “Weiß”, Poetenladen 2013)

Das Textton Kombinat erscheint zweiwöchig.
Foto von Kathrin Leisch, http://cargocollective.com/kathrinleisch

Kommentare, Feedback sowie Texteinsendungen an: Max@Kultmucke.de