WOMEN ON VIEW: Eine Ausstellung zur Erotisierung der Frauen in der Werbung

In Berlin, Event-Highlights von Clemence

Galerie Chaussee 36 Öffnungszeiten der Galerie: Mittwoch-Samstag (13-18 Uhr) Preis: 5 €, Kinder unter 16 Jahren: Kostenlos. 

Die Galerie Chaussee 36 präsentiert vom 1. Februar bis zum 27. April Women on view, ein Fotoprojekt, das die Erotisierung der Frauen in der Werbung von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart zeigt. 

Dieses Thema ist leider aktueller denn je: 2019 denkt man immer noch, dass ein Produkt besser verkauft wird, wenn eine nackte Frau daneben steht. Immer wieder werden uns Werbungen mit hypersexualisierten Frauen gezeigt. So hat eine Werbung von Aubade im Dezember in Paris für Aufmerksamkeit gesorgt, als das riesige Plakat vor den Galeries Lafayettes hing. Das Plakat zeigte das Gesäß einer Frau – und nur ihr Gesäß. Ihr Kopf war auf dem Bild nicht zu sehen. Auf Anfrage des Pariser Rathauses wurde diese Werbung zurückgezogen.

In Deutschland war es vor kurzem auch ein Thema: der ehemalige Bundesjustizminister Heiko Maas wollte ein Verbot sexistischer Werbung schaffen. Das Projekt werbemelder.in bietet eine interaktive Karte an, wo jeder eine sexistische Werbung, die er gesehen hat, einreichen kann. Dieses Projekt wird bis Juli 2019 vom Ministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

In der Ausstellung Women on View werden alle berühmten Werbungen gesammelt, die von den Vierziger Jahren bis heute weibliche Körper zeigen. Sehr viele berühmte Fotografen werden hier dargestellt, darunter Helmut Newton oder Peter Lindbergh, und berühmte Werbungen, die wir alle mehr oder weniger kennen: von Absolut Vodka, La Perla, Chantelle Lingerie, Azzaro Perfume, Levi’s, bis zu Yves Saint Laurent. 

Diese Ausstellung zeigt, wie vielfältig Frauen in Werbungen dargestellt werden und wie ihre Darstellung sich in den Jahren entwickelt hat. Zwar werden heute noch weibliche Körper in den Werbungen gezeigt aber weniger als in den Achtziger Jahren.

Bis zum 27. April hast du Zeit, diese Ausstellung zu besichtigen.